Der Mercedes-Sportchef Toto Wolff erklärte am Rande des Grand Prix von Singapur, dass auch in der Saison 2019 kein passendes Cockpit für den 23-jährigen Deutschen gefunden werden konnte.

Wehrlein, der 2015 die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) gewann, bestritt 2016 und 2017 zwei Saisons in der Formel 1, im vergangenen Jahr im Hinwiler Sauber-Team (5 WM-Punkte).

Das gleiche Schicksal droht auch Esteban Ocon. Der für Racing Point Force India-Mercedes fahrende Franzose gewann bisher 45 WM-Punkte, hat aber für 2019 kein Cockpit in Aussicht.