Motorrad

Lüthi verpasst achten GP-Sieg um 6 Hundertstel

Lüthi in Brünn auf dem Podest

Lüthi in Brünn auf dem Podest

Tom Lüthi verpasste seinen achten GP-Sieg beim WM-Rennen in Brünn nur gerade um 61 Tausendstelsekunden gegenüber WM-Leader Marc Marquez. Es war der 27. Podestplatz für Lüthi.

Ein Blitzstart gelang für einmal nicht Dominique Aegerter von Startrang 9 aus, sondern dem Trainingszweiten Tom Lüthi. Der 25-jährige Berner ging sofort an die Spitze und verteidigte diese 17 von 20 Runden lang. Dann ging WM-Leader und Suter-Markenkollege Marc Marquez am Schweizer vorbei und siegte mit 0,061 Sekunden Vorsprung. Rang drei holte sich Pol Espargaro (Sp), der aus der Pole-Position gestartet war, vor Vorjahressieger Andrea Iannone (It).

Diese vier Fahrer dominieren auch die WM, in der nach 12 von 17 Saisonrennen Marquez mit 213 Punkten vor Espargaro (165), Lüthi (154) und Iannone (149) führt.

Aegerter hielt sich nur drei Runden lang in der Spitzengruppe und konnte als 14. noch knapp verhindern, dass er nach dem Startrennen in Katar nicht zum zweiten Mal in diesem Jahr ohne WM-Punkte blieb. Randy Krummenacher konnte seine Sorgen um die Zukunft im Rennsattel nicht abschütteln und wurde 22., Marco Colandrea schied nach einem Sturz aus.

In der MotoGP hat der Spanier Dani Pedrosa mit seiner Honda und dem 41. Sieg in der WM etwas Boden gutmachen können. Er schlug Landsmann und Leader Jorge Lorenzo (Yamaha) um 0,178 Sekunden und hat fünf Rennen vor Schluss nur noch 13 Punkte Rückstand. Weltmeister Casey Stoner (186 P.) kommt für eine Titelverteidigung nicht mehr in Frage, da er sich in der Heimat Australien seinen verletzten Fuss operieren lassen musste.

In der Moto3 feierte Jonas Folger auf einer Kalex-KTM seinen 2. GP-Sieg nach dem Triumph letztes Jahr in England. Sein Landsmann Sandro Cortese baute mit Rang 3 hinter Luis Salom, dem Sieger von Indianapolis, die WM-Führung gegenüber dem viertplatzierten Spanier Maverick Viñales auf 32 Punkte aus.

Vom 32. und letzten Platz aus gestartet, kämpfte sich der 18-jährige Neuenburger Giulian Pedone trotz Kopfweh und Schmerzen im Handgelenk nach seinem fürchterlichen Trainingssturz bis auf Rang 22 vor.

Brünn. GP von Tschechien. Moto3 (19 Runden à 5,403 km/102,657 km): 1. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 43:03,089 (143,071 km/h). 2. Luis Salom (Sp), Kalex-KTM, 5,918 Sekunden zurück. 3. Sandro Cortese (De), KTM, 5,963. 4. Maverick Viñales (Sp), FTR-Honda, 6,091. 5. Alex Rins (Sp), Suter-Honda, 6,490. 6. Jakub Kornfeil (Tsch), FTR-Honda, 6,572. - Ferner: 22. Giulian Pedone (Sz), Suter-Honda, 45,814. - Schnellste Runde (17.): Salom 2:09,659 (150,015 km/h). - 32 gestartet, 28 klassiert.

WM-Stand (12 von 17 Rennen): 1. Cortese 200. 2. Viñales 168. 3. Salom 149. 4. Romano Fenati (It), FTR-Honda, 104. 5. Rins 83. 6. Alexis Masbou (Fr), Honda, 81. - Ferner: 16. Folger 46. 26. Pedone 7.

Moto2 (20 Runden/108,06 km): 1. Marc Marquez (Sp), Suter, 41:19,178 (156,913 km/h). 2. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,061. 3. Pol Espargaro (Sp), Kalex, 0,440. 4. Andrea Iannone (It), Speed Up, 0,510. 5. Simone Corsi (It), FTR, 10,319. 6. Alex de Angelis (San Marino) FTR, 10,643. - Ferner: 14. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 17,772. 22. Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 36,981. Gestürzt: Marco Colandrea (Sz), FTR. - Schnellste Runde (18.): Espargaro 2:03,061 (158,058 km/h). - 31 gestartet, 27 klassiert.

WM-Stand (12/17): 1. Marquez 213. 2. Espargaro 165. 3. Lüthi 154. 4. Iannone 149. 5. Scott Redding (Gb), Kalex, 106. 6. Mika Kallio (Fi), Kalex, 97. - Ferner: 9. Aegerter 63. 17. Krummenacher 24.

MotoGP (22 Runden/118,866 km): 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 42:51,570 (166,403 km/h). 2. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,178. 3. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 12,343. 4. Andrea Dovizioso (It), Yamaha, 18,591. 5. Stefan Bradl (De), Honda, 25,582. 6. Alvaro Bautista (Sp), Honda, 29,451. 7. Valentino Rossi (It), Ducati, 34,514. - Ferner: 13. Colin Edwards (USA), Suter, 1:27,898. - Schnellste Runde (8.): Lorenzo 1:56,274 (167,284 km/h). - 19 gestartet, 17 klassiert. Nicht am Start: Casey Stoner (Au, Honda), Nicky Hayden (USA, Ducati) und Hector Barbera (Sp, Ducati), alle verletzt.

WM-Stand (13/18): 1. Lorenzo 245. 2. Pedrosa 232. 3. Stoner 186. 4. Dovizioso 150. 5. Crutchlow 122. 6. Bradl 105. - Ferner: 8. Rossi 100. 17. Edwards 17.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1