Im internen Vergleich mit seinem italienischen Marc-VDS-Teamkollegen Franco Morbidelli (Position 13) büsste der Emmentaler, der in seiner ersten MotoGP-Saison noch ohne WM-Punkte dasteht, mehr als eine Sekunde ein.

Der Ducati-Werkfahrer Andrea Dovizioso startet von der Pole-Position zum Grand Prix von Tschechien, dem zehnten Rennen der Saison (Start 14.00 Uhr). Der Italiener war knapp drei Zehntel schneller als sein Landsmann Valentino Rossi (Yamaha). Der spanische WM-Leader Marc Marquez (Honda) komplettiert als Dritter die erste Startreihe.

Aegerter mit bestem Qualifying

Dominique Aegerter ist in Brünn das beste Qualifying der Saison gelungen. Auf dem von ihm wenig geschätzten Circuit in Tschechien, wo er bei elf GP-Starts erst zweimal die Top 10 erreichte, sicherte sich der Oberaargauer in der Moto2-Klasse die Startposition 9. Auf die Bestzeit des Italieners Luca Marini verlor er weniger als drei Zehntel.

In der Moto3-Kategorie wird der Tscheche Jakub Kornfeil (KTM) seinen Heim-GP von der Pole-Position in Angriff nehmen.