Formel 1 Singapur

Lewis Hamilton zum fünften Mal Schnellster im Training

Überzeugende Vorstellung von Lewis Hamilton im Qualifying

Überzeugende Vorstellung von Lewis Hamilton im Qualifying

Während die beiden Fahrer des Rennstalls Sauber für einmal enttäuschen, erobert Lewis Hamilton am Grand Prix von Singapur die Pole-Position. Er gewinnt das Qualifying vor Pastor Maldonado.

Hamilton eroberte für McLaren-Mercedes die vierte Pole-Position in Serie und steht zum fünften Mal in diesem Jahr auf dem besten Startplatz. Er verwies den überraschenden Venezolaner Maldonado im Williams-Renault um 0,442 Sekunden auf Platz 2. Nur Dritter wurde Red Bulls Sebastian Vettel, der Dominator in den Trainings. WM-Leader Fernando Alonso (Ferrari) wurde hinter Hamiltons Teamkollege Jenson Button Fünfter.

Was sich in den Trainings bereits angedeutet hatte, fand im Qualifying die Fortsetzung. Das Team Sauber kam mit dem Strassenkurs im Stadtstaat Singapur erneut nicht zurecht und kassierte eine herbe Schlappe. Sergio Perez verpasste das Finale der besten 10 als Vierzehnter um mehr als eine halbe Sekunde.

Ein noch schlechteres Qualifying erlebte Kamui Kobayashi. Der Japaner schied bereits nach der ersten Tranche aus und nimmt das Rennen lediglich von Position 18 in Angriff - von so weit hinten wie noch nie in dieser Saison. Schlechter als in Singapur war Sauber in dieser Saison in einer Qualifikation bislang nur in Monte Carlo gewesen, als die Ränge 12 und 23 resultierten. Der vorletzte Startplatz von Perez war damals jedoch einem Unfall geschuldet.

Singapur. Grand Prix von Singapur. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:46,362. 2 Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault, 0,442 Sekunden zurück. 3 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,543. 4 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,577. 5 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,854. 6 Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 0,879. 7 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1,113. 8 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 1,426. 9 Michael Schumacher (De), Mercedes. 10 Nico Rosberg (De), Mercedes.

Nach dem zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 12 Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault. 13 Felipe Massa (Br), Ferrari. 14 Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari. 15 Daniel Ricciardo (Au), Toro Rosso-Ferrari. 16 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Ferrari. 17 Bruno Senna (Br), Williams-Renault.

Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 18 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari. 19 Witali Petrow (Russ), Caterham-Renault. 20 Heikki Kovalainen (Fi), Caterham-Renault. 21 Timo Glock (De), Marussia-Cosworth. 22 Charles Pic (Fr), Marussia-Cosworth. 23 Narain Karthikeyan (Ind), HRT-Cosworth. 24 Pedro de la Rosa (Sp), HRT-Cosworth.

Meistgesehen

Artboard 1