Wegen der wechselhaften Bedingungen blieben die Ergebnisse am ersten Trainingstag auf dem Rundkurs in Francorchamps, mit gut sieben Kilometern die längste Strecke im aktuellen Formel-1-Kalender, ohne grosse Aussagekraft. Der mehrfach einsetzende Regen liess weder am Morgen noch am Nachmittag einen geregelten Betrieb zu.

Bestklassierter des "Schweizer Trios" war Sergio Perez. Der Mexikaner belegte im einen Sauber-Auto im zweiten Training Platz 7. Am Morgen war Perez Zwölfter geworden. Sein Teamkollege Kamui Kobayashi wurde Zehnter und Dreizehnter. Sébastien Buemi reihte sich als Vierzehnter respektive Fünfzehnter ein.

Perez und Kobayashi, die mit eigens für den Grand Prix von Belgien entwickeltem Heckflügel an den Autos ausrückten, haben gute Erinnerungen an den Rundkurs in den Ardennen. Perez wurde hier in der Formel 3 und in der GP2-Serie als Sieger abgewinkt. Kobayashi wurde im vergangenen Jahr im Grand Prix Achter. Buemi dagegen wartet nach zwei Starts noch auf ein zählbares Ergebnis; der Waadtländer wurde beide Male Zwölfter.

Schumacher hatte vor 20 Jahren in Francorchamps sein Debüt in der Formel 1 gegeben. In der folgenden Saison, 1992, feierte der Deutsche in Belgien seinen ersten Grand-Prix-Sieg. Auf dem Rundkurs in den Ardennen triumphierte er bis 2002 fünf weitere Male.

Francorchamps. Grand Prix von Belgien. Freies Training. Erster Teil: 1. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1:54,355. 2. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,474 Sekunden zurück. 3. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 8,385. 4. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 9,397. 5. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 9,946. 6. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 10,308. 7. Felipe Massa (Br), Ferrari, 10,373. 8. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 11,036. 9. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 12,228. 10. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 12,531. 11. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 12,700. 12. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 13,126. Ferner: 14. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 13,664. 16. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 15,437. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Webber 1:50,321. 2. Alonso 0,140. 3. Button 0,449. 4. Hamilton 0,517. 5. Massa 0,897. 6. Rosberg 0,921. 7. Perez 1,334. 8.* Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,404. 9. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 1,430. 10. Vettel 1,469. Ferner: 13. Kobayashi 2,459. 15. Buemi 2,688. - * = Testfahrer. - 24 Fahrer im Training.