Ducati-Fahrer Lorenzo, der vor knapp einem Monat beim Start zum GP Aragon gestürzt war und sich dabei am rechten Fuss verletzte, stürzte nur zwei Wochen später in den freien Trainings zum GP Thailand erneut. Dabei zog sich der 31-jährige eine Verletzung im linken Handgelenk zu und verzichtete auf das MotoGP-Rennen in Buriram.

Der dreifache MotoGP-Weltmeister absolvierte in Motegi nur eine Runde im ersten freien Training, bevor er an die Box zurückfuhr. Es ist fraglich, ob der aktuelle WM-Fünfte die kommenden zwei Rennen in Australien und Malaysia bestreiten kann.