Automobil

Hirvonens zweiter Saisonsieg in der Rallye-WM

Mikko Hirvonen feiert seinen zweiten Saisonsieg

Mikko Hirvonen feiert seinen zweiten Saisonsieg

Der Finne Mikko Hirvonen gewinnt das WM-Rallye in Australien und erringt seinen zweiten Saisonsieg. Titelverteidiger und Gesamtleader Sébastien Loeb muss sich mit Rang 10 bescheiden.

Hirvonen konnte sich an der Ostküste Australiens gleich doppelt freuen. Der Finne, der seit dem Saisonauftakt in Schweden nicht mehr gewonnen hatte, verkürzte den Abstand in der WM-Gesamtwertung auf Loeb auf 15 Punkte. Drei Rallyes vor Schluss darf er, der schon je zweimal WM-Zweiter (2008, 2009) und WM-Dritter (2006, 2007) war, weiterhin vom ersten Titelgewinn träumen. Hirvonen, der seinen insgesamt 14. Sieg auf WM-Stufe einfuhr, beendete zudem die Erfolgserie der Citroën-Fahrer. In den vorangegangenen acht Rallyes hatten sich Loeb und sein französischer Landsmann Sébastien Ogier je zur Hälfte unter sich aufgeteilt.

In Australien waren Loeb und Ogier, der auf Rang 11 punktemässig leer ausging, nach Unfällen schon am Freitag aus der Entscheidung gefallen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1