Der fünffache Weltmeister Lewis Hamilton setzte sich auf dem Weg zu seiner 83. Pole-Position mit 0,162 Sekunden Vorsprung gegenüber Valtteri Bottas durch. Insgesamt bedeutete der Trainings-Doppelsieg die 57. Frontreihe für Mercedes. Nur drei Teams haben mehr auf dem Konto: McLaren und Williams je 62, Ferrari 61.

Ferrari, das am Persischen Golf in den bisherigen neun Rennen noch nie aus der ersten Reihe starten konnte und auch noch keinen Sieg aufweist, stellt mit Sebastian Vettel, der zwischen dem zweiten und dritten Teil der Qualifikation eine Pinkel-Pause einlegen musste, und Kimi Räikkönen die zweite Reihe. Die dritte Startreihe gehört Red Bull-Renault mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen, der Vettel damit nicht mehr als jüngster Pole-Setter in der Formel 1 ablösen kann.

Einmal mehr einen ganz starken Eindruck hinterliess Charles Leclerc im Alfa Romeo Sauber-Ferrari. Der 21-jährige Monegasse, der nächstes Jahr bei Ferrari Teamkollege von Vettel wird und am Morgen im dritten Training bei einem Crash seinen Heckflügel demolierte, klassierte sich im achten Rang. Teamkollege Marcus Ericsson nimmt am Sonntag um 14.10 Uhr Schweizer Zeit seinen letzten GP für den Hinwiler Rennstall von Position zwölf in Angriff.

Startaufstellung

Abu Dhabi (VAE). Grand Prix von Abu Dhabi. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:34,794 (210,924 km/h). 2 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,162. 3 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,331. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,571. 5 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,607. 6 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,795. 7 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,398. 8 Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari, 1,443. 9 Esteban Ocon (FRA), Racing Point Force India-Mercedes, 1,746. 10 Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,748. - Nach dem zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Carlos Sainz (ESP), Renault. 12 Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 13 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 14 Sergio Perez (MEX), Racing Point Force India-Mercedes. 15 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault. - Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 16 Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda. 17 Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 18 Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 19 Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. 20 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. - 20 Fahrer im Training.