Hamilton wahrte in Schanghai seine Ungeschlagenheit in den Qualifyings in diesem Jahr; schon für die Grands Prix von Australien und von Malaysia hatte er sich den besten Startplatz gesichert. Auf dem Shanghai International Circuit fährt der Weltmeister und Vorjahressieger zum dritten Mal in Folge und zum fünften Mal insgesamt von ganz vorne weg. Den Grand Prix von China hat er als bisher einziger Fahrer schon dreimal gewonnen.

Rosberg musste sich um lediglich 42 Tausendstel geschlagen geben. Doch hinter dem Duo des dominierenden Teams Mercedes klafft eine stattliche zeitliche Lücke. Sebastian Vettel als Dritter büsste schon über neun Zehntel auf Hamilton ein.

Eine starke Leistung lieferten auch die Fahrer des Teams Sauber ab. Der Brasilianer Felipe Nasr und der Schwede Marcus Ericsson starten aus den Positionen 9 und 10. Nasr vermochte sich erstmals fürs Finale der besten zehn zu qualifizieren. Ericsson hatte dies schon zwei Wochen zuvor in der Qualifikation für den Grand Prix von Malaysia geschafft.

Letztmals hatten sich in einem Qualifying Mitte November 2013 beide Fahrer der Sauber-Equipe in den ersten zehn klassiert. Der Deutsche Nico Hülkenberg und der Mexikaner Esteban Gutierrez hatten bei der Zeitenjagd beim Grand Prix der USA in Austin, Texas, die Plätze 4 und 10 belegt. Gutierrez blieb für seine damalige Leistung unbelohnt; er war im Nachhinein wegen einer Behinderung des Venezolaners Pastor Maldonado um zehn Positionen zurückversetzt worden.

Schanghai. Grand Prix von China. Die Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes. 2 Nico Rosberg (De), Mercedes. 3 Sebastian Vettel (De), Ferrari. 4 Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes. 5 Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes. 6 Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari. 7 Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault. 8 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Mercedes. 9 Felipe Nasr (Br), Sauber-Ferrari. 10 Marcus Ericsson (Sd), Sauber-Ferrari. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Mercedes. 12 Daniil Kwjat (Russ), Red Bull-Renault. 13 Max Verstappen (Ho), Toro Rosso-Renault. 14 Carlos Sainz (Sp), Toro Rosso-Renault. 15 Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 16 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 17 Jenson Button (Gb), McLaren-Honda. 18 Fernando Alonso (Sp), McLaren-Honda. 19 Will Stevens (Gb), Manor-Ferrari. 20 Robert Merhi (Sp), Manor-Ferrari. - 20 Fahrer im Training.