Automobil

Fabio Leimer fährt einen Tag nach seinem Sieg auf Platz 9

Fabio Leimer geht im Sprint leer aus

Fabio Leimer geht im Sprint leer aus

Fabio Leimer geht im Sprintrennen der GP2-Serie in Sakhir (Bahrain) leer aus. Der Aargauer wird einen Tag nach seinem Sieg in der Hauptprüfung Neunter.

Als Gewinner des Hauptrennens musste Leimer aus Position 8 starten - die ersten acht des Vortages gehen in umgekehrter Reihenfolge ins Rennen. Der 24-Jährige aus Rothrist lag bis wenige Runden vor Schluss auf Platz 6, büsste wegen stark abbauender Reifen aber noch drei Ränge ein.

Der Berner Oberländer Simon Trummer wurde Vierzehnter, der Holländer Robin Frijns, der Ersatzfahrer des Teams Sauber, belegte Platz 23.

Gewonnen wurde das Rennen vom Engländer Sam Bird hauchdünn vor dem Brasilianer Felipe Nasr. Der Monegasse Stefano Coletti wurde Dritter und liegt nun in der Gesamtwertung wieder allein in Führung. Nach dem Hauptrennen in Sakhir war er punktgleich mit Leimer vorne gelegen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1