Motorrad

Ex-Weltmeister Nieto gestorben

Der Spanier Angel Nieto (mit der Nummer 30) verfolgt im GP von Monza im Jahr 1986 den Schweizer Stefan Dörflinger

Der Spanier Angel Nieto (mit der Nummer 30) verfolgt im GP von Monza im Jahr 1986 den Schweizer Stefan Dörflinger

Die spanische Motorrad-Legende Angel Nieto ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Der 13-fache Weltmeister erliegt in einem Spital auf der Mittelmeer-Insel Ibiza seinen schweren Verletzungen.

Nieto hatte sich bei einem Unfall mit einem Quad am 26. Juli schwere Kopfverletzungen zugezogen und war in ein künstliches Koma versetzt worden.

Nieto gewann in seiner Karriere 13 Weltmeister-Titel in den kleineren WM-Kategorien (50/80/125 ccm) und war Mitte der Achtzigerjahre der grösste Gegner des vierfachen Basler Weltmeisters Stefan Dörflinger. Insgesamt gewann er 90 WM-Läufe, damit liegt er in der ewigen Rangliste hinter den Italienern Giacomo Agostini und Valentino Rossi auf Platz 3.

"Wir verabschieden uns von seinem wahren Giganten der Motorrad-Geschichte", schrieb der WM-Veranstalter auf seiner Website MotoGP.com.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1