Formel-1-Rekordweltmeister
Einen Tag vor 50. Geburtstag: Michael Schumachers Familie bittet um Verständnis

Michael Schumachers Familie hat einen Tag vor dem 50. Geburtstag des Formel-1-Rekordweltmeisters um Verständnis für die fehlenden öffentlichen Informationen zu dessen Gesundheitszustand geworben.

Drucken
Teilen
Der schwer verunfallte deutsche Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher feiert am 3. Januar seinen 50. Geburtstag. (Archiv)

Der schwer verunfallte deutsche Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher feiert am 3. Januar seinen 50. Geburtstag. (Archiv)

KEYSTONE/EPA/DIEGO AZUBEL

"Wir freuen uns darüber und möchten uns von ganzem Herzen bedanken dafür, dass ihr Michaels 50. Geburtstag morgen gemeinsam mit ihm und mit uns feiert", erklärte die Familie am Mittwoch auf Facebook.

Gleichzeitig bat sie um Verständnis, dass es weiterhin keine Informationen über Schumachers Gesundheitszustand gibt. "Ihr könnt euch sicher sein, dass er in besten Händen ist und wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen. Bitte habt Verständnis, wenn wir uns nach Michaels Wünschen richten und ein so sensibles Thema wie Gesundheit, so wie früher auch immer, in der Privatsphäre belassen."

Schumacher hatte am 29. Dezember 2013 bei einem Skiunfall im französischen Meribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Wie es ihm seitdem geht, behält die am Genfer See lebende Familie weitgehend für sich.

Das Statement von Michael Schumachers Familie auf Facebook:

In ihrer ausführlichen Facebook-Botschaft bedankte sie sich am Mittwoch für die "Freundschaft" der Fans. "Michael kann stolz sein auf das, was er erreicht hat, und wir sind es ebenfalls," erklärte sie weiter.

Anlässlich von Schumachers Geburtstag weist die Familie auf einige Aktionen hin, um "Michaels Erfolge Revue passieren zu lassen". So habe die "Keep Fighting Foundation ein virtuelles Museum geschaffen", das sie am Donnerstag als offizielle "Michael Schumacher App" veröffentlichen werde.

Zudem werde durch die Ausstellung Michael Schumacher Private Collection in Köln und "durch die Veröffentlichung von Erinnerungen in sozialen Medien oder durch die Fortsetzung seiner gemeinnützigen Arbeit durch die Keep Fighting Foundation" an Schumachers Lebensleistung erinnert: "Wir möchten damit den Blick wieder auf seine Siege, seine Rekorde und seinen Jubel lenken."

Michael Schumacher – die Bilder zu seiner Karriere:

Michael Schumacher – die Bilder zu seinen wichtigsten Stationen: Auf dieser Kartbahn in Kerpen (Nordrhein-Westfalen) startete Schumacher seine Rennfahrer-Karriere.
10 Bilder
Er debütierte 1991 für Jordan beim Grossen Preis von Belgien. Zum nächsten Rennen wechselt er zum Rennstall von Benetton, dem er bis 1995 treu bleibt. 1992 gewinnt er seinen ersten Grand Prix (Spa in Belgien), 1994 und 1995 holt er seine ersten zwei Formel-1-Weltmeister-Titel.
1. August 1995: Schuhmacher heiratet seine Freundin Corinna. Die beiden bekommen zwei Kinder: Gina Maria (* 1997) und Mick (* 1999). Letzterer ist ebenfalls Automobilrennfahrer.
1996 wechselte Schumacher zu Ferrari, wo er bis 2006 aktiv bleibt. Von 2000 bis 2004 gewinnt er fünfmal in Folge den WM-Titel.
2001 wurde Schumacher eine Strasse in seinem Heimatort Kerpen (D) gewidmet.
29. August 2004 in Francorchamps: Michael Schumacher jubelt nach dem Gewinn seines siebten WM-Titels
Mit insgesamt sieben Weltmeistertiteln, 91 Siegen, 68 Pole-Positions und 77 schnellsten Rennrunden ist er der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte.
2006 tritt Michael Schumacher zurück. Doch 2012 kehrt er in die Formel 1 zurück. Für drei Saisons fährt er unter der Flagge von Mercedes.
29. Dezember 2013: An diesem Tag kommt es zum tragischen Skiunfall in Méribel in den französischen Alpen: Schumacher wird mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus eingeliefert. Beinahe ein Jahr lang bleibt er im Spital.
Das Anwesen von Michael Schumacher und seiner Familie in Gland am Genfersee: Seit 2014 befindet sich der frühere Formel-1-Star zu Hause in der medizinischen Rehabilitation.

Michael Schumacher – die Bilder zu seinen wichtigsten Stationen: Auf dieser Kartbahn in Kerpen (Nordrhein-Westfalen) startete Schumacher seine Rennfahrer-Karriere.

Keystone