Das aus der Pole-Position gestartete Trio setzte sich im Toyota mit einer Runde Vorsprung vor den Markenkollegen Mike Conway, José Maria Lopez und Kamui Kobayashi durch.

Buemi und Co. feierten ihren dritten Saisonsieg nach jenen im 6-Stunden-Rennen in Francorchamps und im 24-Stunden-Klassiker in Le Mans. Die drei hatten zudem die Prüfung in Silverstone gewonnen, waren wegen des nicht reglementskonformen Autos aber nachträglich disqualifiziert worden.

Vor den letzten zwei Rennen der jahresübergreifenden Saison führen Buemi, Alonso und Nakajima auch die Gesamtwertung vor der zweiten Toyota-Equipe an. Ausstehend sind noch die Veranstaltungen in Francorchamps und Le Mans.