Automobil

Buemi Ersatzfahrer bei Red Bull

Buemi wird im Red Bull fahren

Buemi wird im Red Bull fahren

Sébastien Buemi (23) bleibt im Formel-1-Geschäft. Der Waadtländer wird in der kommenden Saison Test- und Ersatzfahrer von Red Bull sein.

Am Ende der Formel-1-WM 2011 war Buemi von Toro Rosso, der "Tochter-Equipe" von Red Bull, nach drei Jahren als Grand-Prix-Fahrer ausgemustert worden. Seine neue Aufgabe in der Rennabteilung des Getränkeherstellers stellt für den Romand mit Blick auf den weiteren Verlauf seiner Karriere die beste Lösung dar. Buemi gab sich nach dem Entscheid der Teamleitung entsprechend erleichtert. "Es ist gut, dass ich für ein weiteres Jahr bei Red Bull verbleiben kann. Natürlich wäre ich gerne weiter Rennen gefahren. Doch mit dem Weltmeister-Team an der Entwicklung des Autos mitzuarbeiten ist in meiner Situation ebenfalls eine sehr gute Sache."

Für Christian Horner, den Teamchef von Red Bull, macht die Verlängerung der Zusammenarbeit mit Buemi Sinn. "Für uns war logisch, Sébastien bei Red Bull zu halten. Er kennt die Gegebenheiten bei uns bestens und konnte in den vergangenen drei Jahren viel Renn-Erfahrung sammeln."

Buemi gehört seit der Aufnahme ins Juniorenteam im Jahre 2004 der Rennorganisation von Red Bull an. Bei Toro Rosso wurden er und der Spanier Jaime Alguersuari auf die neue Formel-1-Saison hin durch den Australier Daniel Ricciardo und den Franzosen Jean-Eric Vergne ersetzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1