Motorrad

Aegerter schneller als Lüthi

Dominique Aegerter war Schnellster im 1. Training

Dominique Aegerter war Schnellster im 1. Training

Am ersten Trainingstag zum GP von Grossbritannien ist nicht Tom Lüthi, sondern Dominique Aegerter der schnellste Schweizer.

Nach der bisher eher enttäuschenden Saison mit WM-Zwischenrang 9 deutete der 26-jährige Oberraargauer schon im ersten Training seine Ambitionen für die zweite Saisonhälfte an: Der Suter-Fahrer realisierte die Bestzeit vor Alex Marquez, dem kleinen Bruder von MotoGP-Star Marc Marquez, auf. Tom Lüthi klassierte sich mit 0,384 Sekunden Rückstand im 8. Rang.

Am Nachmittag lag lange Zeit Lüthi, der 2018 in die MotoGP aufsteigen wird, vor seinem Landsmann. Am Ende blieb ihm aber nur Rang 6 mit 0,737 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit, die sich Marquez vor Miguel Oliveira sicherte.

Aegerter war aber in seiner letzten Trainingsrunde 0,089 Sekunden schneller als Lüthi und freute sich über Rang 5. Lüthis nächstjähriger Teamkollege Franco Morbidelli, der in der WM 26 Zähler vor dem 30-jährigen Emmentaler liegt, landete direkt hinter dem Schweizer Duo auf Rang 7.

In der MotoGP war der Brite Cal Crutchlow auf Honda der Schnellste vor dem Yamaha-Duo mit Valentino Rossi und Maverick Viñales. Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez klassierte sich nach zwei heftigen Stürzen als Fünfter und verlor bereits 0,714 Sekunden.

Silverstone (GBR). Grand Prix von Grossbritannien. Freies Training (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Cal Crutchlow (GBR), Honda, 2:00,897 (175,6 km/h). 2. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,241. 3. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 0,271. Ferner: 5. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,714. 6. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 0,758. 17. Dani Pedrosa (ESP), Honda, 1,511. - 23 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Alex Marquez (ESP), Kalex, 2:07,491 (166,5 km/h). 2. Miguel Oliveira (POR), KTM, 0,272. 3. Mattia Pasini (ITA), Kalex, 0,283. 4. Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 0,303. 5. Dominique Aegerter (SUI), Suter, 0,648. 6. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,737. 7. Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,796. Ferner: 30. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 2,760. - 32 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Aron Canet (ESP), Honda, 2:13,320 (159,3 km/h). 2. Romano Fenati (ITA), Honda, 0,101. 3. Bo Bendsneyder (NED), KTM, 0,203. - 33 Fahrer im Training.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1