Er war damit wie schon am ersten Trainingstag schneller als Tom Lüthi, der als Neunter 0,221 Sekunden auf seinen Landsmann einbüsste. Vor einem Jahr hat Lüthi, der 2018 in die MotoGP aufsteigen wird, das Rennen in Silverstone vom 10. Startplatz aus gewonnen.

Die Bestzeit sicherte sich der Italiener Mattia Pasini vor dem Spanier Alex Marquez und Franco Morbidelli. Der Italiener ist nächstes Jahr Lüthis Teamkollege in der Königsklasse im Rennstall MarcVDS-Honda und hat vor dem 12. Saisonrennen 26 Zähler Vorsprung auf den 30-jährigen Emmentaler.

In der MotoGP steht der fünffache Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez zum 71. Mal auf dem besten Startplatz. Der 24-jährige Spanier umkurvte den 5,9 km langen Kurs als erster und einziger unter 2 Minuten und war 0,084 Sekunden schneller als der 14 Jahre ältere neunfache Weltmeister Valentino Rossi, der am Sonntag seinen 300. GP in der Königsklasse bestreitet.

Silverstone (GBR). Grand Prix von Grossbritannien. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Marc Marquez (ESP), Honda, 1:59,941 (177,0 km/h). 2 Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,084 zurück. 3 Cal Crutchlow (GBR), Honda, 0,165. 4 Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 0,400. 5 Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 0,458. 6 Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 0,631. - 23 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Mattia Pasini (ITA), Kalex, 2:06,572 (167,8 km/h). 2 Alex Marquez (ESP), Kalex, 0,222. 3 Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,245. 4 Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 0,364. 5 Luca Marini (ITA), Kalex, 0,411. 6 Dominique Aegerter (SUI), Suter, 0,452. Ferner: 9 Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,673. 30 Jesko Raffin (SUI), Kalex, 2,533. - 32 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Romano Fenati (ITA), Honda, 2:12,846 (159,8 km/h). 2 Joan Mir (ESP), Honda, 0,116. 3 Gabriel Rodrigo (ARG), KTM, 0,203. - 33 Fahrer im Training.