Schwingen
Das Luzerner Kantonale findet dieses Jahr in Schachen statt – mit maximal 2500 Zuschauern

Nach Absprache des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes mit dem Organsationskomitee Schachen vom Schwingklub Wolhusen, findet am Sonntag, 12. September 2021, das Luzerner Kantonale Schwingfest in Schachen statt.

Merken
Drucken
Teilen
Joel Wicki (links) und Pirmin Reichmuth beim Luzerner Kantonalen am 2. Juni 2019 in Willisau – es ist bis heute das letzte Kantonalfest auf Innerschweizer Boden.

Joel Wicki (links) und Pirmin Reichmuth beim Luzerner Kantonalen am 2. Juni 2019 in Willisau – es ist bis heute das letzte Kantonalfest auf Innerschweizer Boden.

Bild; Urs Flüeler/Keystone

Noch am 4. März dieses Jahres hatte der Luzerner Kantonale Schwingerverband (LKSV) in den Medien kommuniziert, dass das Luzerner Kantonale Schwingfest vom 6. Juni in Rothenburg, um ein weiteres Jahr auf den 29. Mai 2022, verschoben wird. Für den Vorstand des LKSV war jedoch klar, dass 2021 auf jeden Fall noch ein Luzerner Kantonales Schwingfest durchgeführt werden sollte. Dies schreibt der Luzerner Kantonale Schwingerverband in einer Medienmitteilung.

Kantonalpräsident Roland Albisser, Sigigen, teilt darin mit, dass am Sonntag, 12. September, das Luzerner Kantonale Schwingfest definitiv stattfinden wird. Als Festort ist Schachen vorgesehen. Das OK Schachen sei bereits seit zwei Jahren am Organisieren und musste die Planung wegen der Corona-Krise unterbrechen. Erfreulicherweise habe sich das OK bereit erklärt, das Schwingfest 2021 wie einmal ursprünglich geplant, durchzuführen.

Schwingfest im kleinen Rahmen

Das Schwingfest soll im kleineren, jedoch würdigen Rahmen und nach den Vorgaben des BAG stattfinden, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Arena werde nach heutigem Planungsstand für maximal 2500 Zuschauer ausgelegt. Statt Tribünenbauten wird es wahrscheinlich Sitzplatzgelegenheiten mit Tischgarnituren geben. (pw)