Der deutsche Vielseitigkeitsreiter Michael Jung gewann auf seinem Pferd Sam Gold in der Einzelentscheidung. Zweite wurde Sara Algotsson-Östholt (Sd) auf Wega, Bronze ging an die Deutsche Sandra Auffarth auf Opgun Louvo. Die Deutsche Ingrid Klimke, die nach der Dressur und dem Geländeritt geführt hatte, verzichtete auf den Start im Springen, um ihr Pferd Abraxxas zu schonen.

Michael Jung holte an seinem 30. Geburtstag zwei Goldmedaillen binnen weniger Stunden. Zuvor hatte er mit der Mannschaft den Sieg für Deutschland geholt. In der Besetzung Klimke, Auffarth, Jung, Schrade und Thomsen stand das Team nach einer grossartigen Leistung im Springen schon als Sieger fest, bevor Klimke als letzte Reiterin ins Rennen ging. Silber gewann Grossbritannien, Bronze sicherte sich Neuseeland. An der Silbermedaille für die Briten freute sich auch die königliche Familie. Zum erfolgreichen Quintett gehörte Zara Phillips, die Enkelin der Queen. Entsprechend viel blaues Blut war wie schon während des Geländeritts tags zuvor auch bei der Entscheidung zugegen. Die Prinzen William, er mit Gattin Kate, und Harry freuten sich vor Ort mit ihrer Cousine.