Eigentlich hatte sich der Schaffhauser vorgenommen, die Qualifikation versöhnlich abzuschliessen. Doch im letzten Durchgang verfehlte gleich fünf Scheiben, seine schlechteste Leistung der fünf Qualifikationsdurchgänge. Zum Vergleich: Der Qualifikationssieger Vincent Hancock (USA) verfehlte von insgesamt 125 Scheiben gerade einmal zwei - was Ramella als persönliche Bestleistung auch schon gelungen ist. Doch an den Olympischen Spielen totalisierte er nur 109 Punkte, was ihm den 34. und damit drittletzten Platz einbrachte. Weit weg von den besten 6, die im Final das Edelmetall unter sich ausschiessen.

Gold holte Qualifikationssieger Vincent Hancock (USA), Anders Golding aus Dänemark sicherte sich vor dem Katari Nasser Al-Attiyah die Silbermedaille.