Die SFV-Auswahl führte dank einem Penalty-Treffer Mehmedis früh (5.), ehe sie aus Eigenverschulden in Schwierigkeiten geriet.

Den Schweizern unterliefen im halb leeren "St. James' Park" zu viele Fehler. In mancher Situation entschieden sie sich im falschen Moment für die falsche Aktion - wie beispielsweise Oliver Buff, der auf ungeschickte Weise einen Penalty anpeilte und stattdessen in der 78. Gelb-Rot sah.

Statt eines möglichen Sieges gegen den personell aus diversen Gründen geschwächten Afrika-Champion stand für SFV-Equipe in der Schlussphase in erster Linie die Begrenzung des Schadens im Vordergrund. Sie überstanden die letzten Minuten mit einem Spieler weniger - damit sind nach dem ersten Spieltag in der Gruppe B alle Teams punktgleich klassiert. In der ersten Partie hatte Südkorea den Favoriten Mexiko beim 1:1 indes an den Rand einer Niederlage gedrängt.

Nur die Startphase verlief aus Schweizer Sicht wie gewünscht. Das Team von Tami bestimmte die Spielrichtung ohne Verzögerung und Emegharas erster Vorstoss endete bereits mit einem Penaltypfiff. Mehmedi demonstrierte am Elfmeterpunkt Nervenstärke. Der Referee liess den ersten erfolgreichen Schuss des Kiewer Stürmers wiederholen - ohne Folgen, weil Mehmedi Gabuns erfahrenen Keeper Ovono auch im zweiten Anlauf wunderbar austrickste.

Admir Mehmedi verwandelt den Foulpenalty gegen Gabun zum 1:0

Admir Mehmedi verwandelt den Foulpenalty gegen Gabun zum 1:0

In der 20. Minute stand Mehmedi abermals im Brennpunkt. Nach einem perfekten Querpass Zubers leistete sich der Nationalspieler eine regelrechte Slapstick-Szene: Unbedrängt schaffte er es nicht, den Ball aus kaum einem Meter Entfernung ins leere Tor zu schieben.

Für die ausgeschlagene Offerte gegen einen Gegner, der aus ungeklärten Gründen die weitere Absenz eines im Normalfall gesetzten Verteidigers (Ebanega/Auxerre) zu beklagen hatte, zahlten die Schweizer unmittelbar vor der Pause einen hohen Preis. Pierre-Emerick Aubameyang düpierte die SFV-Defensive und überwand auch Diego Benaglio ohne Probleme.

Gabun - Schweiz 1:1 (1:1).

St. James' Park, Newcastle. - Zuschauer. - SR Roldan (Kol). - Tore: 5. Mehmedi (Foulpenalty) 0:1. 45. Aubameyang 1:1.

Gabun: Ovono; Engonga, Boussoughou, Henri Ndong, Dinda; Ndoumbou, Tandjigora, Madinda, Obiang; Nono (74. Meye); Aubameyang.

Schweiz: Benaglio; Morganella, Schär, Klose, Rodriguez; Buff; Zuber (68. Kasami), Hochstrasser, Frei, Emeghara (84. Abrashi); Mehmedi.

Bemerkungen: Schweiz komplett, Gabun ohne Emmanuel Ndong (verletzt), Ebanega, Biyogho (beide absent). 4. Mehmedi trifft per Foulpenalty, muss aber wiederholen. 78. Gelb-Rot gegen Buff (Unsportlichkeit/Schwalbe). Verwarnungen: 14. Klose, 18. Ndoumbbou, 32. Buff, 49. Tandjigora (alle Foul).

Verfolgen Sie das Spiel nochmals im Live-Ticker von Simon Binz:

93. Minute Das Spiel ist vorbei. Die Schweiz kann das 1:1 bis zum Schluss halten. Die Schweizer nehmen einen Punkt aus dem Spiel mit. So ganz zufrieden dürfen sie mit der Partie aber nicht sein. Was wäre wohl alles drinn gelegen, wenn die Nati die Dominanz der ersten 30 Minuten hätten halten können? Und wenn Buff nicht Gelb-Rot nach einer dummen Schwalbe kassiert hätte? Am Schluss können sich die Schweizer mit dem 1:1 glücklich schätzen, den nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Westafrikaner immer besser ins Spiel. In der Gruppe B haben jetzt alle vier Teams einen Punkt.

93. Minute Hochstrasser setzt an – sein Schlenzer fliegt aber übers Tor.

92. Minute Noch einmal schaffen es die Schweizer vors Tor des Keepers von Gabun. Kazami wird gefoult und holt so einen Freistoss aus rund 25 Metern heraus.

90. Minute Die Schweiz ist nur noch am Verteidigen. Es werden drei Minuten nachgespielt! Nun darf den Schweizern einfach kein Aussetzer mehr passieren!!

84. Minute Wechsel bei den Schweizern: Abrashi kommt für die letzten Minuten und ersetzt Emeghara. Der Schweizer Trainer will das Unentschieden!

78. Minute Pech für die Schweiz: Gelb-Rot für Buff! Der FCZ-Spieler lässt sich im Sechzehner fallen und muss für seine unnötige Schwalbe das Feld verlassen!! Der Schiri liegt damit absolut richtig! Dumme Aktion von Buff. Die Schweiz muss nun zu Zehnt gegen Elf Gabuner spielen! Nun gilt es das 1:1 zu verteidigen.

76. Minute Riesenchance von Ndoumbou. Der Schuss zieht jedoch knapp am Pfosten vorbei. Glück fürs Schweizer Team!!!

74. Minute Wechsel auf Seiten von Gabun: Axel Meye Me Ndong kommt für Allen Nono.

74. Minute Frei kommt nach einem Abpraller zum Abschluss, doch der Ball fliegt knapp am Tor von Ovono vorbei.

71. Minute Das Spiel ist unterbrochen. Mabikou Boussougo liegt am Boden. Er wird vom Feld getragen, doch kann, sobald der Schiri das ok gibt wieder ins Spiel zurückkehren.

69. Minute Genau dieser Kasami schiesst eine Minute nach seiner Einwechslung aufs Tor von Ovono. Dieser muss sich lang machen, um den Ball noch zu erreichen.

68. Minute Wechsel auf Seiten der Schweizer. Kasami kommt für Zuber.

65. Minute Inzwischen ist die Partie, im Vergleich zur ersten Halbzeit, absolut ausgeglichen. Es ist ein hart umkämpftes, aber faires Spiel mit inzwischen leichten Vorteilen für das Westafrikanische Team.

63. Minute Die Schweiz mit einem Eckball. Der Schütze zum 1:0 Admir Mehmedi tritt an und spielt den Ball zur Mitte, doch die Verteidiger von Gabun bekunden keine Mühe und spielen den Ball aus der Gefahrenzone.

58. Minute Heisse Szenen vor Benaglio. Nono Allen spielt den Pass zur Mitte, Hochstrasser grätscht im letzten Moment dazwischen. Eine äusserst wichtige Aktion des Verteidigers. Ein Gabuner wäre bereit gestanden um zum 2:1 einzuschieben.

53. Minute Starke Kombination von Buff und Mehmedi. Links aussen beim Sechzehner tunnelt Mehmedi seinen Gegenspieler Engonga und versucht vorbeizuziehen. Dabei begeht er ein Stürmerfoul und wird zurückgepfiffen.

50. Minute Die Schweizer versuchen schnell nach vorne zu spielen, doch die jungen Panther aus Westafrika wirken konzentrierter als noch in der ersten Halbzeit.

49. Minute Nach einem ungewollten groben Foul an Frei kassiert Tandjigora die Gelbe Karte.

46. Minute Erste Chance für Gabun doch der Ball fliegt weit über Goalie Benaglio hinaus.

46. Minute Die Pause ist vorbei, weiter gehts! Die Schweiz tritt mit dem gleichen Team wie vor der Pause an. Der Start hatte sich etwas verzögert, da der Gabuner Tandjigora Probleme mit seinen Fussballschuhen hatte und darum ein anderes Paar anzog.

45. Minute Die erste Halbzeit ist vorbei. Die Schweizer dominierten das Spiel mehr als 30 Minuten lang und liessen dann etwas nach. Etwas unerwartet werden sie dafür bestraft und kassieren den Treffer zum 1:1 Ausgleich. Schade, die Schweizer hätten viele Chancen gehabt um auf 2:0 zu erhöhen.

45. Minute Tor für Gabun!! Der stark aufspielende Aubameyang trifft völlig frei zum Ausgleich. Nach einer abgelenkten Flanke, kommt der Gabuner völlig frei zum Abschluss. Nichts zu halten für Benaglio!!

40. Minute Die Beispiele Aubameyangs haben gezeigt: Die Afrikaner finden allmählich ins Spiel. Dies vor allem weil die Schweizer einen Gang zurückgeschaltet haben. Bei den konterstarken Gabunern müssen die Schweizer aber aufpassen um nicht kurz vor der Pause den Ausgleich zu kassieren.

34./35. Minute Gabuns Stürmer Aubameyang gleich mit zwei Chancen. Nach einem tollen Zuspiel, schiesst Aubameyang aufs Schweizer Tor, der Ball landet jedoch neben dem Tor. Bei seinem zweiten Versuch, als er rechts am Sechzehner vorbeimarschiert rettet Benaglio mit einer Glanztat.

30. Minute In den letzten paar Minuten hat Gabun besser ins Spiel gefunden. Doch die Schweizer stehen weiterhin sehr gut und lassen den Afrikanern kaum Raum.

21. Minute Lattenknaller von Gabun! Nach einem Konter spielt Aubameyang zurück zur Mitte und mit etwas Glück kommt der Ball zu Obiang, welcher abzieht und nur die Latte trifft. Glück für die Schweizer!!!

20. Minute Zuber kämpft sich durch und spielt den Pass zu Mehmedi der alleine vor dem Tor steht und nur noch einschieben muss. Er schafft es tatsächlich diese hundertprozentige Chance zu vergeben. Trost für die Schweizer, Mehmedi wäre im Abseits gestanden.

17. Minute Die Schweizer spielen weiterhin eine tolle Partie. Sie greifen früh ein und lassen den Gegnern fast keinen Raum. Das gefällt sicherlich auch Ottmar Hitzfeld der im Publikum gesichtet wurde.

15. Minute Gelbe Karte für Klose, der Aubameyang den Superstar von Cabun, umsäbelt.

14. Minute Mehmedi ist klar der Mann der ersten Viertelstunde. Er ist beinahe immer an spielbar, hat viel Ballkontakt und sucht mittels Flanken immer wieder seine Mitspieler im Zentrum.

11. Minute Die Afrikaner wirken nach dem frühen Rückstand etwas schockiert. Sie finden nicht recht ins Spiel. Die Schweizer stehen hinten konstant und spielen weiter offensiv nach vorne.

5. Minute Toooooor!!! Admir Mehmedi tritt ein zweites Mal zum Penalty an und schiesst die Schweiz 1:0 in Führung.

4. Minute Mehmedi schiesst die Schweiz mit 1:0 in Führung. Der Penalty muss aber wiederholt werden!

3. Minute Penalty für die Schweiz!!! Emeghara wurde von den Beinen geholt.

1. Minute Es kann los gehen! Schiedsrichter Wilmar Roldan aus Kolumbien pfeift zum Beginn. Die Schweizer führen den Anstoss aus.

Vor dem Spiel Im anderen Spiel der Gruppe B haben sich Mexiko und Südkorea 0:0 getrennt. Mit einem Sieg könnten die Schweizer die Tabellenspitze übernehmen. Der erste Auftritt der Schweizer an der Olympiade kann also beginnen!

Aufstellung Schweiz: D. Benaglio, M. Morganella, F. Schar, T. Klose, R. Rodriguez, F. Frei, O. Buff, X. Hochstrasser, S. Zuber, A. Mehmedi, I. Emeghara -- Ersatz: A. Abrashi, François Affolter, F. Daprela, J. Drmic, P. Kasami, B. Siegrist, A. Wiss

Aufstellung Gabun: D. Ovono, A. N'Doumbou, F. Engonga Obame, H. Ndong, M. Dinda Kambambela, J. Obiang Obiang, M. Boussougo, M. Tandjigora, L. Madinda, P. Aubameyang, A. Nono -- Ersatz: A. Biyogo Poko, R. Ekwa, S. Mbingui, A. Meye Me Ndong, A. Mfa, E. Ndong Mba, S. Nzambe