Skispringen: Snezhinka HS 106 - HS 140 Einzel

Chaikovsky

  • HS 102 Einzel
    26.03.2021 13:00
  • HS 140 Einzel
    28.03.2021 08:00
  • 1
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    136.10
  • 2
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    120.10
  • 3
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    115.40
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 3
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 4
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 5
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 6
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 7
    Japan
    Sara Takanashi
  • 8
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 9
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 10
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 11
    Österreich
    Sophie Sorschag
  • 12
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 13
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 14
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 15
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 16
    Frankreich
    Julia Clair
  • 17
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 17
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 19
    Japan
    Yuka Seto
  • 20
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 21
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 22
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 23
    Japan
    Yuki Ito
  • 24
    Tschechien
    Karolina Indrackova
  • 25
    Russland
    Kristina Prokopieva
  • 26
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 27
    Österreich
    Lisa Eder
  • 28
    Russland
    Irma Makhinia
  • 29
    Slowenien
    Katra Komar
  • 30
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 30
    Deutschland
    Selina Freitag
10:26
Bis zum nächsten Jahr!
Damit verabschieden wir uns aus Chaikovsky und beenden die Skisprung-Saison 2020/2021 der Frauen. Noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
10:24
Österreich ganz stark
Die ÖSV-Frauen haben ihre Klasse zum Abschluss nochmal unter Beweis gestellt. Hinter der überragenden Tagessiegerin Marita Kramer verpassten Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl das Treppchen auf den Rängen vier und fünf nur hauchdünn. Sophie Sorschag wurde Elfte, Lisa Eder landete auf Position 27.
10:21
DSV: Enttäuschendes Ende einer schwachen Saison
Die deutschen Frauen konnten auch beim letzten Springen des Winters nicht mehr für den erhofften Befreiungsschlag sorgen. So geht die Saison ohne deutschen Podestplatz zu Ende. Katharina Althaus wird als beste DSV-Athletin Zehnte, Anna Rupprecht Zwölfte. Dahinter landen Juliane Seyfarth auf Rang 17 und Luisa Görlich auf Platz 20.
10:17
Gesamtweltcup an Kriznar
Nika Kriznar hat sich mit ihrem dritten Rang und insgesamt 871 Punkten den Gesamtweltcup gesichert! Mit dem letzten Sprung hat sie sich wieder an Sara Takanashi vorbeigeschoben, die mit 862 Zählern Zweite wird. Marita Kramer hat sich durch ihre Galavorstellung zum Saisonabschluss nochmal bis auf zwei Zählern herangekämpft, muss sich aber mit Rang drei begnügen.
10:11
Kramer gewinnt die Blue Bird Tour
Marita Kramer hat damit wie erwartet die Blue Bird Tour gewonnen. Auch im vierten Springen war die Österreicherin nicht zu schlagen und segelte mit bärenstarken 146,5 Metern zu einem beeindruckenden vierten Sieg im vierten Springen. Sara Takanashi wird diesmal nur Siebte, verteidigt aber Rang zwei in der Tourwertung vor Nika Kriznar, die heute und und damit auch in der Tour Dritte wird.
10:06
Abbruch!
Jetzt ist es offiziell! Das Springen wird mit sofortiger Wirkung abgebrochen und es zählt das Resultat des ersten Durchgangs. Der Wind ist einfach zu unberechenbar und würde eine zu grosse Gefahr für die Springerinnen darstellen. Damit endet die Skisprung-Saison der Frauen leider vorzeitig und auf unschöne Art.
09:47
Keine Besserung in Sicht
Momentan ist einfach kein sicheres Springen zu garantieren. Da in den nächsten Minuten keine Besserung eintreten soll, wird vor 10 Uhr erstmal nichts passieren.
09:35
Verzögerung
da der Wind wieder aufgefrischt hat, werden nun erstmal zehn Minuten Pause eingelegt.
09:31
Irma Makhinia (RUS)
Jetzt aber! Mit etwas Verspätung darf die Russin loslegen und landet dann nach einem wackligen Flug bei 104 Metern. Das sind wirklich keine leichten Bedingungen.
09:29
Irma Makhinia (RUS)
Die Windbedingungen verzögern auch den Sprung von Irma Makhinia, die zweimal runter muss vom Balken. Die Gefahr ist bei starkem und unstetem Aufwind einfach zu gross.
09:25
Katra Komar (SLO)
Katra Komar steigert sich im Vergleich zum ersten Sprung deutlich und bringt 110,5 Meter runter.
09:23
Nozomi Maruyama (JPN)
Jetzt kann es weitergehen! Nozomi Maruyama eröffnet den zweiten Durchgang aus Gate 12 und fliegt auf 123,5 Meter.
09:10
Jurymeeting
Die Jury ist mittlerweile zusammengekommen, um zu entscheiden, ob, wann und wie es hier weitergehen kann. Die Entscheidung wird in den nächsten Minuten erwartet.
09:00
Der Wind
Momentan pfeift der Wind ordentlich über die Anlage und der Wettkampf kann noch nicht fortgesetzt werden. Eröffnen wird übrigens offenbar doch Nozomi Maruyama, deren erster Sprung zwar nicht gewertet wurde, die aber gerne nochmal fliegen möchte.
08:46
Dezimiertes Feld
Da Selina Freitag nicht gestartet ist und Nozomi Maruyama bei der Kleiderkontrolle disqualifiziert wurde, treten nur 29 Frauen zum zweiten Durchgang an. Den Auftakt macht die Slowenin Katra Komar.
08:44
Kramer dominiert auch auf der Grossschanze
Der erste Durchgang ist Geschichte und das Ergebnis ist das gleiche, wie auf der Normalschanze. Marita Kramer führt das Feld nach einem fulminanten Flug auf 146,5 Meter mit deutlichem Vorsprung an. Dahinter liegt Silje Opseth vor Nika Kriznar, die damit den Gesamtweltcup im Visier hat, da ihre Konkurrentin Sara Takanashi nur Siebte ist. Beste Deutsche ist Katharina Althaus auf Platz zehn. Das Finale beginnt um 8:55 Uhr.
08:41
Sara Takanashi (JPN)
Ausgerechnet vor dem letzten Sprung frischt der Wind nochmal auf und Sara Takanashi muss warten. Als die dann dran ist bekommt die Japanerin kein tempo in die Spur und kann ihren Versuch gerade mal auf 126 Meter ziehen. Das ist nur Rang sieben und ein herber Rückschlag im Kampf um den Gesamtweltcup.
08:37
Nika Kriznar (SLO)
Nach dem unglaublichen Sprung von Kramer verkürzen die Verantwortlich den Anlauf nochmal und lassen Nika Kriznar aus Luke zehn los. Die Slowenin segelt trotzdem auf gute 131,5 Meter und ist vorerst Dritte.
08:34
Marita Kramer (AUT)
Wahnsinn! Marita Kramer kann selbst kaum glauben, was sie da gerade gemacht hat. Die Österreicherin hat momentan einfach einen Lauf und das nötige Selbstvertrauen, da sie auf 146,5 Meter trägt.
08:33
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth setzt noch einen drauf und fliegt sogar auf 134 Meter. Damit übernimmt die Norwegerin die Führung. Jetzt steht nur noch das Toptrio des Weltcups oben.
08:32
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Vor allem im oberen Bereich ist der Aufwind jetzt kräftig. Daniela Iraschko-Stolz hat damit aber keine Probleme und spielt ihre ganze Erfahrung aus. Mit der Bestweite von 131,5 Metern geht es an die Spitze!
08:30
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec hatte im Training mit 140 Metern begeistert. Heute kommt die Slowenin nicht ganz so gut ins Fliegen und muss sich mit 124,5 Metern und Rang drei zufriedengeben.
08:29
Irina Avvakumova (RUS)
Mittlerweile wird übrigens statt aus Gate 14 nur noch aus Gate 11 gestartet. Irina Avvakumova verbucht 122 Meter und bekommt dafür Applaus von ihrem Coach. Rang drei!
08:27
Nozomi Maruyama (JPN)
0,5 Punkte fehlen zur Führung! Nozomi Maruyama kann nach ihrem tollen Satz auf 126,5 Meter dennoch lächeln und ist vorne dabei.
08:26
Katharina Althaus (GER)
Geht es für den DSV heute nochmal ums Podest? Eher nein. Katharina Althaus muss sich als letzte Deutsche nach einem unruhigen Flug mit 117,5 Metern begnügen. Das ist zwar erstmal Rang drei, aber die Top-Springerinnen sind alle noch oben.
08:25
Chiara Hölzl (AUT)
Zehn Frauen stehen noch oben als sich Österreichs Chiara Hölzl in die Spur wirft. Die 23-Jährige bestätigt den guten Eindruck aus dem Training und haut 128 Meter raus! Das ist die Führung.
08:23
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito wird zwar vom Aufwind getragen, hat aber arge Probleme, die Balance zu halten und bricht den Sprung früh ab.
08:21
Sophie Sorschag (AUT)
Sophie Sorschag zeigt einen technisch sehr sauberen Sprung und landet wie Rupprecht bei 121 Metern. da die Österreicherin aber deutlich besser benotet wird, übernimmt sie Rang zwei.
08:20
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj schüttelt zurück auf dem Boden erstmal den Kopf. Bei ihrem Sprung auf 113 Meter hat einiges nicht gepasst.
08:19
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseths Sprung ist fast identisch mit dem von Rupprecht. Die Norwegerin springt einen halben Meter kürzer, bekommt etwas bessere Noten und reiht sich hinter der Deutschen ein.
08:18
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht hat nach einem guten Flug leichte Probleme bei der Landung, hält sich aber auf den Brettern und setzt sich mit 121 Metern trotz leichter Abzüge auf Platz zwei.
08:17
Julia Clair (FRA)
Julia Clair muss zunächst wieder runter vom Balken, weil der Wind zu heftig drückt. Wenig später macht sich die Französin dann auf und bringt solide 116 Meter in den Schnee.
08:15
Lisa Eder (AUT)
Jetzt geht der Wettkampf auch für den ÖSV los! Die 19-jährige Lisa Eder lässt es erstmal ruhig angehen und begnügt sich mit einem Hüpfer auf 102,5 Meter.
08:14
Spela Rogelj (SLO)
Die Sloweninnen sind auf der Grossschanze immer gut dabei und das zeigt auch Spela Rogelj. Sie fliegt bis auf 118,5 Meter und schiebt sich auf den zweiten Rang.
08:13
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm setzt sich mit einem Satz auf 111,5 Meter vorerst auf den dritten Rang und scheint damit ganz zufrieden zu sein.
08:12
Josephine Pagnier (FRA)
Ganz anders Josephine Pagnier! Die Französin trifft den Balken perfekt und segelt ruhig und sauber auf satte 127 Meter. Das ist doch mal eine Ansage.
08:11
Sofya Tikhonova (RUS)
Sofya Tikhonova ist sichtlich unzufrieden mit ihrem Sprung und muss sich mit Rang acht begnügen.
08:10
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich macht das ordentlich und bringt einen sauberen Sprung auf 111 Meter runter. Mit ein bisschen mehr Mut wäre da sicher noch einiges mehr drin.
08:09
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto liegt in der Luft ein wenig unruhig und muss viel korrigieren, bekommt aber immerhin noch 111,5 Meter zustande.
08:07
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth darf als erste Deutsche auf die Schanze und liefert einen soliden Sprung ab. 114 Meter sind vorerst Rang zwei hinter Iwabuchi.
08:06
Irma Makhinia (RUS)
Auch die zweite Lokalmatadorin kann nicht für Jubelstürme beim Heimpublikum sorgen. Immerhin schafft es Irma Makhinia in den dreistelligen Bereich und verbucht 100,5 Meter.
08:05
Julia Kykkänen (FIN)
Der Aufwind ist derzeit stabil und die Frauen liegen hoch in der Luft. Julia Kykkänen verschenkt am Absprung ein wenig und ist nach 108,5 Metern zurück auf der Erde.
08:04
Kaori Iwabuchi (JPN)
Da Selina Freitag nicht startet, ist Kaori Iwabuchi dran. Die Japanerin landet den ersten guten Sprung und fliegt bis auf 119,5 Meter. das ist natürlich die Führung.
08:03
Katra Komar (SLO)
So richtig rund läuft es noch nicht. Auch Katra Komar kommt überhaupt nicht ins Fliegen und landet sogar schon deutlich vor der 100er-Marke.
08:02
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova kann trotz starken Aufwindes auch nicht viel weiter segeln als ihre Vorgängerin. Mit 106,5 Metern geht es aber an die Spitze.
08:01
Kristina Prokopieva (RUS)
Auf gehts! Die 20-jährige Russin beginnt den Wettkampf mit einem Sprung auf 105 Meter.
08:00
Gute Bedingungen
Nachdem am gestrigen Tag der Wind für Probleme gesorgt hatte, sind die äusseren Bedingungen heute wieder ordentlich in Chaikovsky. Die Sonne scheint und die Windfähnchen verhalten sich weitestgehend ruhig. Kristina Prokopieva aus Russland wird den Wettkampf gleich eröffnen.
07:52
Kramer führt ÖSV-Team an
Auch Österreich schickt zum Saisonabschluss nochmal fünf Frauen auf die Schanze. Beste Aussichten auf ein Top-Resultat hat natürlich erneut Marita Kramer, die im Training starke 138 Meter brachte und nur der Slowenin Ema Klinec (140 m) den Vortritt lassen musste. Auch Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl rechnen sich Chancen aus. Zudem starten Sophie Sorschag und Lisa Eder für den ÖSV.
07:48
Fünf DSV-Damen dabei
Insgesamt nehmen fünf DSV-Springerinnen an diesem letzten Wettkampf der Saison teil. Katharina Althaus (128 Meter) und Juliane Seyfarth (127,5 m) hinterliessen im Training auf der Grossschanze einen ordentlichen Eindruck und könnten Richtung Podium schielen. Ausserdem starten Anna Rupprecht, Luisa Görlich und Selina Freitag für Deutschland.
07:43
Spannung im Gesamtweltcup
Durch die drei Triumphe Kramers hat sich die Situation auch im Gesamtweltcup nochmal zugespitzt. Takanashi liegt dort mit 826 Punkten vorne, Kriznar folgt mit 811 Zählern und könnte sich den Sieg mit einem Erfolg im letzten Springen aus eigener Kraft sichern. Dahinter lauert nun Marita Kramer mit 760 Punkten und hofft auf Patzer der Konkurrenz. Beste Deutsche im Gesamtweltcup ist Katharina Althaus auf Rang zehn.
07:37
Kramer vor dem Toursieg
Marita Kramer hat diese Blue Bird Tour bisher eindrucksvoll dominiert. Die Österreicherin gewann alle drei Springen und liegt in der Tourwertung mit 733.3 Punkten deutlich an der Spitze. Dahinter geht es zwischen der Japanerin Sara Takanashi (688.9 Pkt.) und Nika Kriznar aus Slowenien (673.8 Pkt.) um die Plätze zwei und drei. Auch Silje Opseth (Norwegen, 658.8) und Nozomi Maruyama (Japan, 656.2) können noch in den Kampf ums Tour-Podium einsteigen.
07:32
Guten Morgen
Hallo und herzlich willkommen zurück zum Weltcupfinale in Chaikovsky! Zum Abschluss des Russian Blue Bird Tour und damit auch zum Abschluss der gesamten Saison geht es für 31 Springerinnen ab 8 Uhr ins Einzel von der Grossschanze.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenHalvor Egner Granerud1.572
2DeutschlandMarkus Eisenbichler1.190
3PolenKamil Stoch955
4JapanRyoyu Kobayashi919
5NorwegenRobert Johansson884
6DeutschlandKarl Geiger826
7PolenPiotr Zyla825
8PolenDawid Kubacki786
9SlowenienAnze Lanisek775
10NorwegenMarius Lindvik612