Ski Alpin: Nationale - Abfahrt

Crans Montana

  • Abfahrt
    22.01.2021 13:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Abfahrt
    23.01.2021 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Super G (Ersatz St. Moritz)
    24.01.2021 12:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    1:10.10m
  • 2
    Ester Ledecká
    Ledecká
    Tschechien
    Tschechien
    +0.20s
  • 3
    Breezy Johnson
    Johnson
    USA
    USA
    +0.57s
  • 1
    Italien
    Sofia Goggia
  • 2
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 3
    USA
    Breezy Johnson
  • 4
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 5
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 5
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 7
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 8
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 9
    Italien
    Federica Brignone
  • 10
    Italien
    Nadia Delago
  • 11
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 12
    Italien
    Elena Curtoni
  • 13
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 14
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 15
    Italien
    Laura Pirovano
  • 16
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 17
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 18
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 19
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 20
    USA
    Isabella Wright
  • 21
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 22
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 23
    Schweiz
    Noemie Kolly
  • 24
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 24
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 26
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 27
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 28
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • 29
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 30
    Österreich
    Nadine Fest
  • 31
    Österreich
    Michaela Heider
  • 32
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 33
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 34
    Australien
    Greta Small
  • 35
    Italien
    Marta Bassino
  • 36
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • 37
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 38
    Österreich
    Rosina Schneeberger
  • 39
    USA
    Laurenne Ross
  • 40
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 41
    Italien
    Roberta Melesi
  • 42
    Serbien
    Nevena Ignjatovic
  • 43
    Schweiz
    Stephanie Jenal
  • 44
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 45
    Frankreich
    Esther Paslier
  • 46
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 47
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 48
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 48
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 48
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 48
    Schweiz
    Rahel Kopp
14:59
Kann morgen die Goggia-Dominanz gestoppt werden?
Knapp zwei Stunden nach Beginn des Rennens ist klar: Nun sind es 380 von 400 möglichen Punkten, die Sofia Goggia holte. Morgen wird der nächste Versuch gestartet, sie vom Abfahrtsthron zu stossen, um 10 Uhr soll die Abfahrt über die Bühne gehen. Bis morgen!
14:56
ÖSV in Breite stark, doch vorne fehlt rot-weiss-rot
Ebenso ist bei den Österreicherinnen die Beste aus den eigenen Reihen mit hoher Startnummer gestartet: Mirjam Puchner zeigte eine starke Leistung und kann mit Platz acht ihr erstes Top Ten-Ergebnis dieser Saison einfahren. Tamara Tippler wird Elfte, Ricarda Haaser mit guter Fahrt 13. Der ÖSV scheint Glück im Pech gehabt zu haben: Die nächste grosse Verletzung und das damit einhergehende Saison-Aus gab es bei dem Sturz von Stephanie Venier wohl nicht, immerhin konnte die ÖSV-Sportlerin sich nach kurzem Schockmoment die Bretter wieder unter die Füsse schnallen.
14:51
Swiss-Ski: ohne Top-Ergebnis, aber mit zwei Überraschungen
Mit Jenal ist die letzte Schweizerin durch. Die Eidgenossinnen warteten heute vergebens auf den nächsten Podiumsplatz. Corinne Suter zeigte heute ihre schwächste Saisonleistung in der Abfahrtsdisziplin und wird 14. Bei der bestechenden Form von Goggia wird es da wohl noch schwer, weiterhin um die kleine Kristallkugel mitkämpfen zu können. Beste der Swiss-Girls ist überraschenderweise Jasmine Flury, die mit einer tollen Leistung zeitgleich mit Weidle auf Platz fünf liegt. Auch Priska Nufer konnte mit hoher Startnummer in die Top Ten fahren. Insgesamt blieb das Swiss-Team aber hinter den eigenen Ansprüchen.
14:48
Stephanie Jenal (SUI)
Für die junge Schweizerin gibt es keine Weltcuppunkte, doch weitere Erfahrungen bei den Weltbesten.
14:46
Weidle überzeugt mit Platz fünf
Die Deutsche kann ihr bestes bisheriges Saisonergebnis wiederholen, mit Startnummer drei war sie lange sehr gut dabei, doch konnte nach Petra Vlhovás Fahrt das Podium abschminken. Diese starke Leistung macht dennoch Lust auf mehr, morgen kann sie in der (dann hoffentlich dann nicht verkürzten) Abfahrt das nächste Mal angreifen.
14:43
Noemie Kolly (SUI) & Michaela Heider (AUT)
Die Schweizerin zeigt eine gute Fahrt und schiebt sich auf Platz 20 - ein starkes Ergebnis für Nolly! Heider könnte als momentan 30. ein Weltcuppünktchen mitnehmen.
14:41
Italien, Tschechien und USA bilden Podest
Je höher die Startnummern, desto unwahrscheinlicher wird eine Überraschung. Mittlerweile sind fast 40 Läuferinnen im Ziel angekommen. Sollte sich hier nichts mehr ändern, bleibt Goggia unangefochten in der Abfahrt und holt den dritten Sieg im vierten Rennen. Für Ester Ledecká werden Top-Ergebnisse mittlerweile dann auch im Ski-Weltcup etwas normaler, Platz zwei ist dennoch ihr bestes Saisonergebnis und ihr erstes Abfahrtspodest der Saison. Die Zahl 3 mag Breezy Johsnon offenbar: Nicht nur im Abfahrtsweltcup ist Johnson Dritte, auch in allen bisherigen Abfahrtsrennen war es stets der Podestrang für sie.
14:35
Sabrina Maier (AUT)
Immerhin das teaminterne Duell gegen Siebenhofer und Fest kann Maier für sich entscheiden, für mehr reicht es aber auch bei ihr nicht - Platz 23 für Maier!
14:34
Rosina Schneeberger (AUT)
Nein, das war keine gute Fahrt von Schneeberger, schon bei der ersten Zwischenzeit hat sie mehr als eine Sekunde Rückstand. Das zieht sich bis in den Zielraum durch.
14:33
Ariane Rädler (AUT)
Eine Fahrt, die nicht besser als in Ordnung ist, bringt Rädler auf Platz 20. Die Schweizerin Rahel Kopp ist als 33. übrigens nicht angetreten.
14:31
Nadine Fest (AUT)
Fest kann mit Platz 23 nicht für die Überraschung sorgen.
14:30
Goggia steht vor dem nächsten Sieg
Im Zielraum steht die Top 3 schon zusammen und darf sich freuen. Aber erleben wir hier noch eine Überraschung bei diesen nun guten Bedingungen? Wir bleiben dabei, vor allem bei den Österreicherinnen und Schweizerinnen, von denen jetzt fünf hintereinander kommen.
14:28
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Die Kanadierin scheidet aus, sie ist zu spät an den Toren dran im Mittelteil und schafft es nicht, das nächste Tor zu erreichen. Damit sind die Top 30 im Ziel.
14:26
Priska Nufer (SUI)
Viele Athletinnen der beiden Alpenrepubliken Österreich und Schweiz sind jetzt dabei. Und die Piste wird wieder besser. Die nächste Eidgenossin möchte den Heimvorteil nutzen und kann das wie schon Flury zuvor tun - Platz sieben für Nufer im Ziel!
14:25
Christine Scheyer (AUT)
Überraschen kann Scheyer nicht, eine ordentliche Fahrt bringt sie zu Ende, aber vorne mitmischen kann die Österreicherin nicht.
14:24
Jasmine Flury (SUI)
Mit einer tollen Trainingsfahrt liess Flury auf sich aufmerksam machen. Kann sie diese starke Fahrt wiederholen? Ja, kann sie! Zeitgleich im Ziel mit Kira Weidle, beim Heimrennen kann Flury überzeugen.
14:22
Ricarda Haaser (AUT)
Ganz knapp ist es auf den Plätzen 6 - 13: Nur 15 Hundertstel trennen acht Athletinnen, zu denen jetzt auch Haaser auf Platz 11 gehört.
14:21
Tiffany Gauthier (FRA)
Auch lange gut dabei ist die Französin, der Wind hat nun nachgelassen und es scheinen wieder bessere Zeiten möglich zu sein. Doch im unteren Teil verbaut sich es Gauthier ein wenig und wird doch noch auf Platz 15 durchgereicht.
14:20
Mirjam Puchner (AUT)
Bis zur zweiten Zwischenzeit baut sie bereits sieben Zehntel Rückstand auf, doch dann fängt sie erst richtig an: Vor allem das mittlere Stück meistert sie toll und kann schnell gleiten. Die beste Österreicherin ist sie im Ziel: Platz sechs direkt hinter Kira Weidle!
14:18
Jacqueline Wiles (USA)
Ihre Teamkollegin ist abermals auf Platz drei, kann Wiles das anspornen. Nein, von oben bis unten ist das eine schwache Fahrt von der US-Amerikanerin, sie ist vorerst Letzte.
14:17
Nadia Delago (ITA)
Die nächste Italinerin zeigt eine tolle Vorstellung und überrascht mit tollen Zwischenzeiten. Richtung Podium geht es aber trotzdem nicht, oder? Nein, Platz sieben im Ziel - das ist ein starkes Ergebnis für Delago.
14:15
Jasmina Suter (SUI)
Nicht direkt verwandt mit Corinne Suter ist Jasmina, aber mit Juliana Suter, die ihre Schwester ist. Wo geht es hin für sie? Auf Platz 14 hinter ihre Teamkollegin Hählen.
14:13
Venier geht es soweit gut
Das gebeutelte ÖSV-Team muss wohl nicht die nächste grosse Verletzung hinnehmen: Venier fährt selber auf den Brettern herunter und muss nicht abtransportiert werden. Das zeigt, dass wohl strukturell nichts Schlimmeres passiert ist. Ihr Gesicht wurde aber in Mitleidenschaft gezogen: Nicht nur die Lippe ist blutig.
14:06
Stephanie Venier (AUT)
Sturz von der Österreicherin! Sie hatte technisch schon in den oberen Passagen Probleme gehabt, dann verkanten sich die Skier und sie stürzt. Vor einem Sprung im Mittelteil hatte sie zu viel Gewicht nach innen gelegt und wurde dadurch im Sprung hinaus katapultiert. Sie landete zunächst auf einem Ski und konnte sich nicht mehr fangen. Venier wird vom Netz aufgefangen. Nach kurzer Zeit zumindest die erste kleine Entwarnung: Die Österreicherin steht - ein gutes Zeichen!
14:05
Federica Brignone (ITA)
Die Italienerinnen scheinen sich das Tor im Steilen, bei dem Marsaglia schon ausgeschieden war, nicht gut angeguckt zu haben. Nach Marsaglia hatten auch Curtoni und Brignone so ihre Probleme damit. Schade, denn die Fahrt von ihr war insgesamt sehr ordentlich und bringt sie auf einen guten sechsten Platz.
14:03
Laura Pirovano (ITA)
Die junge Italienerin schafft es meist gut, den Ski laufen zu lassen. Dabei verliert sie teils noch etwas die Linie, aber sie ist eine Hoffnung für die nächsten Jahre im italienischen Team. Etwas mehr als eine Sekunde Rückstand auf ihre Teamkollegin bringt sie momentan auf ihre Teamkollegin mit.
14:01
Elena Curtoni (ITA)
Ein starkes italienisches Team hat nun drei Fahrerinnen oben stehen, die erste von ihnen heisst Elena Curtoni. Eine gute Fahrt bedeuten Platz sieben für sie.
13:59
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
Die nächste Norwegerin stürzt sich aus dem Starthäuschen, sie ist die Beste ihres Landes. In der erweiterten Weltspitze ist sie einzuordnen und bestätigt das, Platz neun ist es für sie zunächst im Ziel.
13:58
Breezy Johnson (USA)
Im Abfahrts-Weltcup ist die US-Amerikanerin Dritte, sie könnte die Podiumsplätze nun noch angreifen. Eine klasse Fahrt zeigt sie und gleitet stark. Im Ziel zeigt sie es mit einem Lachen im Gesicht selber an: Auf Platz drei geht es vorerst, Vlhová ist von den Podesträngen verdrängt.
13:55
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Keine Top-Fahrerin ist in der Abfahrts-Saison bisher im norwegischen Team dabei. Mowinckel kann heute nicht überraschen und baut oben einen groben Fehler ein, der ihr Geschwindigkeit für die unteren Abschnitte kostet.
13:54
Lara Gut-Behrami (SUI)
Was auch ein Nachteil werden könnte: Die durch den Neuschnee eh schon weiche Piste könnte durch die Unterbrechung und wärmer werdenden Temperaturen bei Sonne noch weicher und damit langsamer werden. Gut-Behrami reiht sich zunächst zwischen ihre beiden Landsfrauen auf Platz sechs ein.
13:51
Petra Vlhová (SLO)
Die Gesamtweltcup-Führende hat die wenigsten ihrer Punkte in der Abfahrt geholt, 27 sind es nur an der Zahl. Die Zahl könnte heute ordentlich nach oben geschraubt werden, Vlhová ist gut dabei und scheint hier auch gerade gute Bedingungen vorzufinden. Sie verdrängt Weidle von Podestplatz drei.
13:49
Ilka Štuhec (SLO)
Schon bei der ersten Zwischenzeit sind es sieben Zehntel Rückstand, auch bei der Slowenin waren keine grossen Fehler zu erkennen. Immer mehr Rückstand baut sie sich auf und kann so nicht vorne angreifen.
13:48
Goggia führt vor Ledecká und Weidle
Nutzen wir die Unterbrechung kurz, um den derzeitigen Stand genauer zu blicke. Nach zehn Fahrerinnen kann auch heute noch niemand Sofia Goggia das Wasser reichen. Am nächsten an die Bestzeit heran kam bisher Ester Ledecká. Mit etwa einer Sekunde Rückstand kommt muss Weidle um ihren bisher starken dritten Platz wohl noch länger zittern. Jetzt aber zunächst eine gute Nachricht: Das Rennen kann weitergehen.
13:44
Verkürzter Start hilft momentan nicht
Auch im Zielraum wird über den Wind diskutiert, die bereits gefahrenen Sportlerinnen tauschen sich über die Bedingungen aus. Vor allem Marta Bassino scheint da Pech gehabt zu haben, denn ihre immer grosser werdenden Rückstände waren nicht nur auf Fahrfehler zurückzuführen. Der Start wurde bereits auf den Super-G-Start verkürzt, doch auch weiter unten machen die Böen ein Rennen gerade scheinbar nicht möglich.
13:38
Wind sorgt für Unterbrechung
Wie Bassino schon in ihrer Fahrt gemerkt hat, war auch der Wind ein grosser Nachteil. Die Törchen wehen hin und her, Schnee wird aufgeweht. Damit das Rennen zu keiner Lotterie wird, wird zunächst unterbrochen.
13:34
Marta Bassino (ITA)
Windig ist es übrigens enorm, vor allem in den offenen Hängen fegt der Wind über die Piste. Das macht wohl einigen Fahrerinnen zu schaffen. Auch Marta Bassino gehört dazu, die Riesenslalom-Spezialistin wird durchgereicht und übernimmt die rote Laterne.
13:32
Sofia Goggia (ITA)
Gibt es bereits eine Vorentscheidung, was den heutigen Sieg angeht? Goggia trägt das rote Trikot, die (untypisch für Abfahrerinnen) kleine Italienerin zeigt eine gewohnt starke Fahrt und nimmt zwei Zehntel Vorsprung mit ins Ziel. Ob da noch eine Speed-Athletin rankommt?
13:30
Ramona Siebenhofer (AUT)
Das war kein gelungener Auftritt von der Österreicherin. Unzufrieden mit sich selbst ist sie im Zielraum, sie hat ohne einen grossen Fehler kontinuierlich Zeit verloren und ist zunächst Sechste.
13:28
Corinne Suter (SUI)
Tief in der Hocke ist Suter in den Gleitpassagen, gleiten kann sie! Doch die Kurven erwischt sie nicht so gut und fährt nicht die Optimallinie, mit der Fahrt kann sie die Führung der Tschechin nicht angreifen. Kann sogar Weidle vor ihr bleiben? Ja, mit einer Sekunde Rückstand geht es auf Platz vier - die erste Überraschung!
13:26
Francesca Marsaglia (ITA)
Früh verabschiedet sich Marsaglia aus dem Kampf um die vorderen Plätze. Sie erwischt einen Übergang vom flachen Gleitstück ins Steile nicht sauber und macht falsch Richtung. Marsaglia kann nicht mehr korrigieren und fährt an den Toren vorbei - sie scheidet aus!
13:25
Ester Ledecká (CZE)
Fährt die Olympiasiegerin die neue Bestzeit ein? Oben fährt sie stark und fährt viel Vorsprung aus, von dem sie auch nicht viel im Mittelteil verliert. Die Tschechin, die auch Snowboard fährt, übernimmt mit deutlichem Vorsprung die Führung.
13:23
Joana Hählen (SUI)
Vor allem das Gleitstück im Mittelteil der Abfahrt ist Weidle toll gefahren und hat dort viel Vorsprung aufgebaut. Das bekommt auch Joana Hählen zu spüren, die dicht dran ist bei der ersten und zweiten Zwischenzeit. Doch dann kommt eben erwähntes Mittelstück und sie verliert viel Zeit auf Weidle.
13:21
Kira Weidle (GER)
Sehr gute Fahrt von Weidle! Das könnte auf jeden Fall ein gutes Ergebnis hervorbringen. Oben ist sie noch leicht hinter Tippler, doch dann kann sie die Geschwindigkeit gut mitnehmen. Nach dem Zielsprung ist dann klar: Sie ist die neue Führende! Wie lange kann sie im "Hot Seat" bleiben?
13:19
Michelle Gisin (SUI)
Der Schweizerin liegen die Verhältnisse heute nicht unbedingt gut. Es gibt viele Gleitpassagen und nicht allzu komplizierte, technische Kurven. Das sieht man der Fahrt von Gisisn an, sie fährt von Anfang an der Zeit von Tippler hinterher.
13:17
Tamara Tippler (AUT)
Etwas verkürzt wurde die Abfahrt, dadurch dauert der Ritt in Crans-Montana nur etwas mehr als eine Minute an. Tamara Tippler legt eine fehlerfrei Fahrt hin, was ist diese wert?
13:15
An Sofia Goggia kommt keiner ran
280 von 300 möglichen Weltcuppunkten sammelte die Italienerin bisher, zwei Siege und ein zweiter Platz ihre grandiose Bilanz. Sie ist auch heute die Top-Favoritin auf den Sieg. Los geht´s mit der Österreicherin Tippler!
13:11
Weidle wartet noch auf das Top-Ergebnis
Kira Weidle ist die einzige deutsche Starterin im Feld der Abfahrerinnen. Auch sie fährt eine konstante Saison, wartet in der Abfahrt aber noch auf den ganz grossen Wurf nach vorne. Ihr stärkstes Saisonergebnis ist bisher der fünfte Platz gewesen, kann sie dieses heute verbessern? Zu wünschen wäre es ihr, sie hält als einzige DSV-Athletin die deutsche Fahne hoch. Als Dritte wird sie das Rennen bestreiten.
13:07
Corinne Suter eine der grössten Favoritinnen
Steht eine Schweizerin heute ganz oben? Platz eins, zwei und sechs sind die bisherigen Ergebnisse von Corinne Suter (Startnummer sieben), damit gehört sie heute zu den heissesten Kandidatinnen auf den Sieg. Im Abfahrtsweltcup rangiert sie auf Platz zwei. Für den Gesamtweltcup Punkte zu holen, ist hingegen wichtig für Michelle Gisin, die als Zweite starten wird. In der Abfahrt holte sie bisher jedoch wenig Punkte, diese Bilanz könnte sie heute ein wenig auffrischen. Lara Gut-Behrami fuhr bisher zwar konstant solide Ergebnisse ein, doch bis nach ganz oben reichte es für sie noch nicht. Den nächsten Versuch startet sie heute als 13. Joana Hählen, Jasmina Suter, Priska Nufer und Jasmine Flury konnten bisher in der erweiterten Weltspitze mitfahren.
12:56
ÖSV: Tippler mit den grössten Podesthoffnungen
Mit einem starken zweiten Platz konnte Tamara Tippler vor zwei Wochen in St. Anton auftrumpfen, diesen Podestplatz wird sie heute mit einer weiteren guten Leistung bestätigen wollen. Sie darf heute als Startläuferin das Rennen eröffnen. Die bisher zweistärkste Österreicherin im Abfahrtsweltcup Nina Ortlieb musste unter der Woche nach einem heftigen Trainingssturz das Saisonaus verkünden - die nächste Hiobsbotschaft für das zuvor schon gebeutelte Speed-Team des ÖSV (Nicole Schmidhofer hatte nach einem Sturz im Dezember schon das Saison-Aus vermeldet). So bleibt nur noch Ramona Siebenhofer und Stephanie Venier (Startnummer acht und 20), die berechtigte Ambitionen haben in die Top Ten zu fahren. Mirjam Purchner, Ricarda Haaser und Christine Scheyer könnten als 24., 26. und 28. Starterin eventuell noch für die Überraschung sorgen. Die restlichen Starterinnen werden es schwer haben, in die vorderen Plätze zu fahren.
12:43
Ein herzliches Willkommen
51 Frauen werden sich heute die Abfahrt in Crans Montana herunterstürzen. Wegen Schneefalls in der Nacht wurde der ursprüngliche Starttermin von 10 Uhr auf 13:15 Uhr verschoben, die Piste musste noch präpariert werden. In etwa einer halben Stunde kann es dann aber losgehen!

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1FrankreichAlexis Pinturault1.260
2SchweizMarco Odermatt1.093
3ÖsterreichMarco Schwarz814
4SchweizLoïc Meillard805
5KroatienFilip Zubcic764
6NorwegenHenrik Kristoffersen722
7ÖsterreichMatthias Mayer700
8ÖsterreichVincent Kriechmayr675
9SchweizBeat Feuz607
10ÖsterreichManuel Feller595