Biathlon: Pokljuka Sportni Center - 10km Sprint

Weltmeisterschaft

  • 10km Sprint
    12.02.2021 14:30
  • 12,5km Verfolgung
    14.02.2021 13:15
  • 20km Einzel
    17.02.2021 14:30
  • 15km Massenstart
    21.02.2021 15:15
  • 1
    Martin Ponsiluoma
    Ponsiluoma
    Schweden
    Schweden
    24:41.10m
  • 2
    Simon Desthieux
    Desthieux
    Frankreich
    Frankreich
    +11.20s
  • 3
    Emilien Jacquelin
    Jacquelin
    Frankreich
    Frankreich
    +12.90s
  • 1
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 2
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 3
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 4
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 5
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 6
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 7
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 8
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 9
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 10
    Russland
    Eduard Latypov
  • 11
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 12
    USA
    Jake Brown
  • 13
    Italien
    Lukas Hofer
  • 14
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 15
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 16
    Österreich
    Simon Eder
  • 17
    Kanada
    Christian Gow
  • 18
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 19
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 20
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 21
    Italien
    Didier Bionaz
  • 22
    Belgien
    Florent Claude
  • 23
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 24
    Belarus
    Maksim Varabei
  • 25
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 26
    Russland
    Alexander Loginov
  • 27
    Italien
    Thomas Bormolini
  • 28
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 29
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 30
    Ukraine
    Bogdan Tsymbal
  • 31
    Schweden
    Peppe Femling
  • 32
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • 33
    Belarus
    Anton Smolski
  • 34
    Italien
    Dominik Windisch
  • 35
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 36
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 37
    Slowakei
    Michal Sima
  • 38
    Österreich
    David Komatz
  • 39
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 40
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • 41
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 42
    Russland
    Mihail Usov
  • 43
    Estland
    Rene Zahkna
  • 44
    Schweiz
    Martin Jäger
  • 45
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 46
    USA
    Leif Nordgren
  • 47
    Finnland
    Tuomas Harjula
  • 48
    Kanada
    Trevor Kiers
  • 49
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • 50
    Schweiz
    Niklas Hartweg
  • 51
    Slowenien
    Rok Trsan
  • 52
    Österreich
    Felix Leitner
  • 53
    Russland
    Anton Babikov
  • 54
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • 55
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • 56
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 57
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 58
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • 59
    Belgien
    Thierry Langer
  • 60
    Rumänien
    George Buta
  • 61
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • 62
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • 63
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 64
    Russland
    Said Karimulla Khalili
  • 65
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • 66
    Deutschland
    Erik Lesser
  • 67
    Österreich
    Julian Eberhard
  • 68
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 69
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • 70
    Kasachstan
    Vladislav Kireyev
  • 71
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 72
    USA
    Paul Schommer
  • 73
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 74
    Moldau
    Pavel Magazeev
  • 75
    Neuseeland
    Campbell Wright
  • 76
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 77
    Kanada
    Scott Gow
  • 78
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 79
    USA
    Sean Doherty
  • 80
    Slowakei
    Simon Bartko
  • 81
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 82
    Rumänien
    Raul Antonio Flore
  • 83
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • 84
    Tschechien
    Mikulas Karlik
  • 85
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 86
    Belarus
    Dzmitry Lazouski
  • 87
    Kasachstan
    Danil Beletskiy
  • 88
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • 89
    Lettland
    Edgars Mise
  • 90
    Estland
    Raido Ränkel
  • 91
    Serbien
    Damir Rastić
  • 92
    Estland
    Kalev Ermits
  • 93
    Bulgarien
    Blagoy Todev
  • 94
    Belgien
    Tom Lahaye-Goffart
  • 95
    Lettland
    Roberts Slotins
  • 96
    Südkorea
    Yonggyu Kim
  • 97
    Südkorea
    Sang-rea Kim
  • 98
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • 99
    Polen
    Marcin Szwajnos
  • 100
    Grossbritannien
    Vinny Fountain
  • 101
    Spanien
    Roberto Piqueras Garcia
  • 102
    Griechenland
    Nikolaos Tsourekas
  • 103
    Ungarn
    Soma Gyallai
  • 104
    Nordmazedonien
    Stavre Jada
16:01
Auf Wiedersehen!
Mit den Glückwünschen nach Schweden und Frankreich verabschieden wir uns vom Sprint der Männer bei der WM auf der Pokljuka. Weiter geht es morgen, wenn die Frauen ihren Sprint über die 7,5 Kilometer austragen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitag!
16:00
Schweizer abgeschlagen
Auch die Schweizer werden heute sicherlich kein positives Fazit unter das erste Männer-Rennen der WM ziehen. Die Hoffnungen ruhten auf Benjamin Weger, doch ausgerechnet der verpasste mit Platz 62 sogar den Verfolger. Auch Jeremy Finello wird mit Position 73 zusehen müssen. Bester Schweizer wurde Martin Jäger auf Rang 44. Nikas Hartweg kam als 50. ins Ziel.
15:57
Nur Eder vorne dabei
Bei den Österreichern lief es in der Breite auch eher durchwachsen. Seine Chancen im Verfolger hält Simon Eder aufrecht, der heute mit null Fehlern auf dem 16. Platz zu finden ist. Dahinter passiert dann lange nichts, ehe auf Rang 38 der Name David Komatz auftaucht. Felix Leitner kam mit drei Fehlern auf den 52. Platz. Für Julian Eberhard wird es mit Platz 67 nicht zu einem Start im Verfolger kommen.
15:55
Enttäuschung für die DSV-Mannschaft
Noch enttäuschter dürften mit der abgelieferten Leistung die deutschen Männer sein. Insbesondere am Schiessstand hakte es und so war nicht viel drin beim Sprint über die zehn Kilometer. Das beste deutsche Ergebnis holte schliesslich Arnd Peiffer, der auf dem 36. Platz gelandet war. Benedikt Doll lieferte zwar die achtbeste Laufzeit, doch mit vier Fehlern sprang dann halt doch nicht viel mehr raus als Position 39. Ähnliches trifft auf Johannes Kühn zu, der in der reinen Laufzeit ebenfalls in den Top Ten lag, mit vier Fehlern am Schiessstand aber nur 45. wurde. Eine bittere Pille muss Erik Lesser schlucken. Mit zwei Fehlern und einer schwachen Laufleistung darf er als 66. nicht einmal im Verfolger antreten.
15:51
Kein Norweger auf dem Podest
Die grossen Topfavoriten hingegen konnten heute nicht zustechen. In der Summe war das norwegische Team mit vier Athleten in den Top Ten wieder gut dabei, doch mit den Medaillenrängen ging es sich am Ende nicht aus. Besonders Johannes Thingnes Bø dürfte angesichts zwei Fehler im Liegendanschlag heute nicht zufrieden mit seinem Rennen sein, denn die Laufzeit war einmal mehr überragend mit 21 Sekunden Vorsprung zum ersten Konkurrenten in der reinen Laufzeit. Zurückschlagen können die „Wikinger“ im Verfolger, denn die Abstände nach vorne können durchaus zugelaufen werden.
15:47
Martin Ponsiluoma jubelt über Gold!
Einige Athleten sind zwar noch auf der Strecke, davon dürfte aber niemand mehr den Schweden gefährlich werden. Nachdem Martin Ponsiluoma im Sprint schon zweimal auf dem Podest stand, darf der 25-Jährige heute über den ersten Einzelsieg seiner Karriere freuen. Der Schwede war am Schiessstand heute gut dabei, traf alle Scheiben und auch die Laufzeit passte, womit er in der Summe die beste Leistung ablieferte und zurecht über Gold jubeln darf. Silber geht an Simon Desthieux und auch auf dem Bronzerang findet sich mit Emilien Jacquelin ein französischer Biathlet wieder.
15:47
Auch Weger raus
Ausgerechnet der Teamkollege Hartweg ist es dann, der auch Benjamin Weger aus dem Verfolger kickt. Somit werden also zwei Schweizer am Sonntag zusehen müssen.
15:45
Das war's mit den Top 60
Noch sind zehn Athleten auf der Strecke, für Lesser und Eberhard ist es jetzt aber offiziell, dass sie im Verfolger keine neue Chance erhalten werden. Beide sind jetzt aus den Top 60 rausgeflogen. Eng wird es auch für Benjamin Weger aus der Schweiz, der derzeit 59. ist.
15:41
Lesser und Eberhard zittern
Für die Routiniers Lesser und Eberhard heisst es derzeit zittern! Mit den Plätzen 58 und 59 drohen sie aus den Top 60 zu fallen und damit den Verfolger zu verpassen. Für Jeremy Finello hat sich das schon erledigt. Der Schweizer liegt nur auf Platz 64.
15:39
Auch Hartweg mit Fehler
Und auch der letzte Schweizer im Rennen kommt hier nicht ohne Fehler durch. Mit Position 53 an dieser Stelle läuft er auf der letzten Runde darum, sich den Platz im Verfolger zu schnappen.
15:37
Ein Schiessfehler bei Komatz
David Komatz beginnt auch seinen Stehendanschlag überzeugend, dann aber geht ausgerechnet der letzte Schuss daneben und er wird auf Platz 43 zurückgereicht. 98 von 104 Athleten sind hier schon durchgekommen. Das Rennen neigt sich also langsam dem Ende zu.
15:36
Podest sollte feststehen
Noch sind noch knapp 30 Athleten auf der Strecke, von denen dürfte aber niemand mehr auf die Medaillenränge vordringen. Es schaut alles danach aus, als dürfte heute Martin Ponsiluoma Gold einsacken können. Dahinter folgen die Franzosen Desthieux und Jacquelin auf Silber und Bronze. Überraschend: Von den hochfavorisierten Norwegern schafft es niemand auf das Podest, wenn auch alle vier Starter aktuell in den Top Ten liegen.
15:32
Zweites Schiessen für Jäger
Für Martin Jäger geht es zu seinem zweiten Schiessen. Er schiesst ruhig, lässt sich Zeit, den Fehler kann er leider nicht vermeiden und kurz danach gibt es eine weitere Strafrunde aufgebrummt. Schade, heute wäre ein gutes Ergebnis möglich gewesen!
15:29
Komatz beginnt mit fünf Treffern
David Komatz ist mit der Startnummer 98 bei seinem ersten Schiessen angekommen und geht mit einer Serie von fünf Treffern wieder weg. Vorne angreifen wird er aber dennoch nicht, denn es geht auf Platz 49 zurück. Für Hartweg geht es nach einem Fehler auf Platz 55 wieder auf die Strecke.
15:27
Jäger lässt in der Loipe liegen
Am Schiessstand hinterliess Martin Jäger einen guten Eindruck, doch auf der Strecke lässt der Schweizer leider ordentlich liegen. Innerhalb weniger Kilometer hat er gut 14 Sekunden verloren.
15:26
Simon Desthieux auf der Zwei!
Simon Desthieux gibt sich nicht damit zufrieden, Johannes Dale von dem Podest zu schubsen, sondern schiebt sich auch noch knapp vor seinen Teamkollegen Jacquelin auf den aktuellen Silberrrang.
15:26
Dale knapp vor Bø
Was für ein Finish! Um eine Zehntel setzt sich Johannes Dale schliesslich vor Johannes Thingnes Bø. Nun heisst es für ihn zittern, ob es für eine Medaille reicht.
15:25
Dale richtig schnell
Johannes Dale muss sich derzeit nicht verstecken! Der Norweger holt noch einmal alles aus sich heraus und ist auf den letzten Kilometern sogar schneller als Bø. Aber reicht es auch zu einer Medaille, immerhin ist auch Simon Desthieux schnell auf den letzten Kilometern.
15:23
Guter Auftakt von Jäger
Einen richtig guten Auftakt macht hingegen Martin Jäger. Beim Schweizer fallen im Liegendanschlag alle Scheiben und er kann sich auf Platz neun der Zwischenwertung setzen. Mal schauen, ob er hier das Feld noch einmal aufmischen kann!
15:22
Alles geht schief!
Es ist einfach nicht der Tag für die deutschen Männer! Beim ersten Schiessen und in der Loipe war Johannes Kühn richtig gut dabei, jetzt geht im Stehendanschlag aber alles schief und er verfehlt gleich vier Scheiben! Klar, damit ist nichts mehr möglich.
15:21
Hartweg legt los
Niklas Hartweg geht als letzter Athlet der Schweizer auf die Strecke. Für ihn ist das Ziel die Teilnahme am Verfolger. Dafür müsste es für ihn in die Top 60 gehen.
15:20
Desthieux noch im Rennen
Simon Desthieux ist noch im Rennen um die Medaillen, denn beim Franzosen gab es zweimal die Null. Mit 10,7 Sekunden Rückstand zu Ponsiluoma geht er auf die finalen Kilometer.
15:19
Eberhard startet mit Fehler
Julian Eberhard war seinerseits am Liegendanschlag, muss aber dort bereits einmal in die Strafrunde und lässt dadurch viel Boden liegen. Mit 47,7 Sekunden Rückstand ist er schon weit abgeschlagen und wird nur noch darum laufen, im Verfolger die nächste Chance zu bekommen.
15:17
Zweites Schiessen von Dale
Johannes Dale könnte hier den Tag für die Norweger noch retten und dem hochfavorisierten Team doch noch Gold sichern. Er beginnt ordentlich, doch dann kommt auch bei ihm die Strafrunde. Wo kommt er wieder raus? Platz acht mit 25,5 Sekunden. Damit dürfte er wohl nicht um die Medaille kämpfen.
15:15
Jäger im Rennen
Martin Jäger macht sich als dritter Starter der Schweiz auf. Bei den Europameisterschaften konnte er im Sprint Gold abgreifen, aber das ist natürlich ein anders Wettkampfniveau als die Weltmeisterschaften. Mal schauen, was er heute abliefern kann.
15:15
Guter Auftakt für Kühn
Klasse! Johannes Kühn hält beim Liegendanschlag mit. Mit einem sicheren Schiessen fallen beim letzten DSV-Mann alle Scheiben und er geht auf Platz acht mit nur 13,9 Sekunden auf die nächst Runde. Bereits bei seinem zweiten Schiessen ist der Österreicher Leitner, mit zwei Fehlern aber wird es für ihn weit nach hinten gehen.
15:13
Latypov mit Fehler
Eduard Latypov war gerade bei seinem zweiten Schiessen, nach einem Fehler wird es aber für den Russen nicht leicht werden, sich die Medaille zu krallen. Er geht auf Platz vier in die letzte Runde.
15:12
Jacquelin neuer Zweiter
Emilien Jacquelin schafft es am Ende nicht, Ponsiluoma von seinem Goldrang zu vertreiben. Der Franzose ordnet sich mit 12,9 Sekunden auf dem zweiten Platz der aktuellen Wertung ein.
15:11
Bø auf der zweiten Position
Johannes Thingnes Bø versucht auf der letzten Runde alles und schafft es am Ende tatsächlich, sich zumindest noch auf die zweite Position zu schieben. Ob es am Ende auch für eine Medaille reicht, wird sich zeigen. Noch sind ein paar starke Athleten unterwegs. Darunter unter anderem sein Teamkollege Dale und der Russe Latypov. Beide blieben fehlerfrei beim ersten Schiessen.
15:09
Lesser patzt
Es läuft heute nicht für die deutschen Männer und nun lässt auch Erik Lesser Federn! Der Routinier lässt beim Stehendanschlag zwei Scheiben stehen und fällt auf die 27. Position zurück. Im Ziel angekommen ist schon Arnd Peiffer, ist dort aber nur 17.
15:08
Jacquelin verkleinert
Jacquelin holt auf der Strecke jetzt alles aus sich heraus und hat bei 8,1 Kilometern seinen Rückstand auf 5,5 Sekunden verkleinern können. In Richtung Gold ist für ihn noch alles drin. Auch Johannes Thingnes Bø hat über die letzten Kilometer aufholen können und könnte eventuell noch in die Medaillenränge reinlaufen.
15:07
Leitner schon weit zurück
Felix Leitner war gerade bei seinem ersten Schiessen. Mit einer Strafrunde aber liegt auch er schon weit hinter dem dortigen Spitzenreiter. 48,7 Sekunden beträgt sein Rückstand. Teamkollege Eder ist bereits durch und liegt auf der siebten Position.
15:05
Kühn auf der Strecke
Der vierte, deutsche Starter ist mit Johannes Kühn inzwischen auf die Strecke gegangen. In diesem Winter hatte Kühn viele Probleme und kein Ergebnis in den Top Ten vorzuweisen. Durch Bronze bei den Europameisterschaften empfahl er sich trotzdem noch für die WM und den Einsatz heute. Nun muss er sich auch bei der WM beweisen.
15:05
Jacquelin macht Druck
Emilien Jacquelin macht Druck! Der Franzose hat im ersten Schiessen zwar einmal danebengeschossen, jetzt trifft er aber alles und setzt sich mit 7,1 Sekunden nah an Ponsiluoma.
15:03
Ein Rennen zum Abhaken
Ein Rennen zum Abhaken erlebt heute Benedikt Doll! Der DSV-Mann verfehlt auch bei seinem zweiten Schiessen wieder zwei Scheiben und wird noch einmal zurückfallen.
15:03
Johannes Thingnes Bø beim zweiten Schiessen
Johannes Thingnes Bø ist bei seinem zweiten Schiessen und muss jetzt liefern, wenn er noch eine Chance auf die Medaille haben möchte. Und das tut er! Dieses Mal schiesst er schnell und auch treffsicher. Mit 25,6 Sekunden Rückstand wird er die finale Runde angehen.
15:01
Laegreid ist durch
Laegreid ist im Ziel angekommen und liegt für den Augenblick auf der zweiten Position in der Zwischenwertung.
15:00
Lesser versenkt alle Schuss
Guter Auftakt! Erik Lesser trifft in seinem ersten Schiessen alles und kann sich mit Platz elf eine gute Ausgangslage verschaffen.
14:59
Eder trifft wieder alles
Simon Eder war derweil bei seinem Stehendanschlag. Wieder trifft der Österreicher alle Scheiben, mit einem Rückstand von 41,3 Sekunden wird er aber sicherlich nicht in den Medaillenkampf eingreifen können. Auf Rang acht geht er seine letzte Runde an.
14:58
Satter Vorsprung für Ponsiluoma
Martin Ponsiluoma ist auch schon im Ziel angekommen und das mit einem dicken Vorsprung zu den anderen Startern! 47,6 Sekunden hat er Hofer aufbrummen können. Nun heisst es für ihn warten, ob ihn da noch jemand angreifen kann.
14:57
Leitner im Rennen
In der Mixed-Staffel musste Felix Leitner noch pausieren, heute darf der Österreicher bei der WM in das Geschehen angreifen und sich im Sprint beweisen.
14:57
Hofer ist im Ziel
Mit Lukas Hofer hat der erste Starter das Sprint-Rennen hinter sich gebracht und ist im Ziel angekommen. 25:28.7 Minuten lautet seine Gesamtzeit.
14:56
Es gilt für Peiffer
Jetzt gilt es für Arnd Peiffer im Stehendanschlag. Kann er am Schweden dranbleiben? Leider nicht! Wie bei Doll gehen auch bei Peiffer zwei Patronen daneben, womit er keine Chance mehr auf die Medaillen im Sprint haben dürfte.
14:55
Doll fällt weit ab
Auch von Benedikt Doll gibt es keine fehlerfreie Serie zu vermelden. Der Deutsche muss in seinem Stehendanschlag zweimal in die Strafrunde abbiegen. Mit 50,3 Sekunden Rückstand ist der Abstand nach vorne bereits gross.
14:54
Auch Tarjei Bø trifft nicht
Und auch der ältere Bruder trifft jetzt nicht. Beim zweiten Schiessen muss er eine Scheibe stehen lassen und verliert so ebenfalls deutlich zu Ponsiluoma. 20,8 Sekunden nimmt er mit auf die finalen Kilometer.
14:54
Johannes Thingnes Bø weit zurück!
Johannes Thingnes Bø ist beim ersten Schiessen. Doch noch kann er den Konkurrenten keine Angst einflössen! Zwei Scheiben trifft er nicht und es geht auf Platz 20 zurück. 31,8 Sekunden liegt er hinter dem Führenden Schweden.
14:53
Laegreid bleibt dran
Sturla Holm Laegreid war gleichzeitig bei seinem Stehendanschlag und der lief richtig gut! Wieder trifft der Norweger alle Scheiben und bleibt damit im Rennen um die Medaillen. Mit 9,2 Sekunden Rückstand wird er aber einiges auf der Schlussrunde zu tun haben.
14:52
Samuelsson mischt mit
Sebastian Samuelsson will heute ebenfalls mitmischen, wenn es um die Medaillen geht. Beim ersten Schiessen löst er nach langer Zeit seinen Landsmann von der Spitze der Ergebnisliste ab. 3,1 Sekunden beträgt sein Vorsprung.
14:51
Lesser sprintet los
Mit Erik Lesser ist der nächste deutsche Starter im Rennen über die zehn Kilometer. Durch die schwächeren Laufzeiten ist er nicht unbedingt der grosse Favorit für die Medaillen, mit einigen guten Sprint-Ergebnissen in dieser Saison hat Lesser aber auch gezeigt, dass man ihn nicht komplett abschreiben sollte.
14:50
Ponsiluoma macht Druck!
Martin Ponsiluoma macht Druck in Richtung der Konkurrenz! Der laufstarke Schwede knallt auch bei seinem zweiten Besuch am Schiessstand alle Patronen ins Ziel und führt jetzt auch nach dem zweiten Schiessen die Tabelle an.
14:50
Eder mit null Fehlern
Simon Eder war als erster Österreicher inzwischen auch bei seinem ersten Schiessen. Dort läuft es gut mit fünf Treffern, durch die langsame Laufzeit aber liegt er dann doch schon 21 Sekunden zurück. Damit ist er unter Druck, dass auch im Stehendanschlag alles passen muss. In Führung hält sich weiter Ponsiluoma.
14:49
Der verflixte, letzte Schuss
Lukas Hofer war bereits bei seinem zweiten Schiessen. Wieder war der Italiener gut dabei, doch ausgerechnet der letzte Schuss geht daneben und es heisst für ihn doch noch in die Runde abbiegen.
14:48
Serie von Peiffer
Arnd Peiffer macht es besser! Beim DSV-Mann finden beim ersten Besuch am Schiessstand alle Patronen ihr Ziel. Mit 9,5 Sekunden Rückstand und Platz sechs im aktuellen Zwischenergebnis macht er sich auf die nächste Runde.
14:47
Fillon Maillet muss abbiegen
Quentin Fillon Maillet war als nächster Favorit beim Liegendanschlag, doch für den Franzosen läuft es zunächst nicht optimal und mit einem Fehler wird es in die Extrarunde gehen. Wo kommt er wieder raus? Platz neun mit 26,7 Sekunden Rückstand.
14:46
Doll ist gestartet
Benedikt Doll kann sich bereits Sprint-Weltmeister nennen, heute aber geht der Deutsche nur als Aussenseiter an den Anlauf, denn bislang ist der Winter nicht so gelaufen, wie er sich das eigentlich vorgestellt hat. Wir sind gespannt, wie es heute gehen wird.
14:46
Auch Tarjei Bø dabei
Während der jüngere Bruder sich gerade erst ins Rennen begibt, ist Tarjei Bø bereits beim ersten Schiessen angekommen. Dort gibt er sich keine Blösse, trifft alle Scheiben und setzt sich mit einem knappen Rückstand von 2,4 Sekunden auf Platz drei.
14:44
Johannes Thingnes Bø gestartet!
Der ganz grosse Favorit auf die Goldmedaille begibt sich mit Johannes Thingnes Bø auf die Strecke. Der Norweger hat in der Staffel mit starken Lauf- und Schiessleistungen überzeugen können und wird sicherlich alles geben, damit er sich auch heute wieder Gold umhängen darf.
14:44
Strafrunden für Weger
Mit zwei Strafrunden im ersten Schiessen sollte es das für Benjamin Weger bereits gewesen sein mit dem Traum von der Medaille. Da müssten die Konkurrenten schon sehr auslassen, damit es das noch was wird.
14:43
Laegreid beim Liegendanschlag
Sturla Holm Laegreid ist als erster Starter aus dem engen Favoritenkreis am Schiessstand. Geht es mit einer Serie in den Wettkampf? Der Norweger lässt sich viel Zeit, räumt dann aber alles ab und hält sich mit 5,6 Sekunden Rückstand zu Ponsiluoma im Rennen.
14:42
Ponsiluoma übernimmt Führung
Martin Ponsiluoma war auch schon beim ersten Schiessen. Mit fünf Treffern geht der Schwede mit einem knappen Vorsprung an die Spitze. Fehlerfrei kamen bislang vier Athleten durch. Bereits drei Fehler hatte der Kanadier Gow geschossen, der in der Mixed-Staffel noch überzeugen konnte.
14:41
Eliseev bleibt hinter Hofer
Matvey Eliseev kann Lukas Hofer am Liegendanschlag schon einmal nicht die Führung wegnehmen und trotz fünf Treffer bleibt der Russe 5,1 Sekunden dahinter zurück.
14:40
Erste Athleten am Schiessstand
Derweil sind mit Ermits und Hofer die ersten Athleten am Schiessstand angekommen. Lukas Hofer lässt sich Zeit, ehe der erste Schuss kommt, dann aber finden alle Patronen ihr Ziel und er geht mit fünf Treffern vom Liegendanschlag weg. Für Ermits gilt es einmal in die Startrunde abbiegen.
14:39
Eder im Rennen
Simon Eder begibt sich als erster Athlet der österreichischen Mannschaft auf die Strecke. Viel vorzuweisen hat Eder im Sprint bisher in der Saison noch nicht und durch seine doch schwächeren Laufleistungen dürfte es für den Routinier heute schwierig werden, ganz nach vorne reinzulaufen. Aber vielleicht beflügelt den 37-Jährigen ja das Staffel-Ergebnis?
14:39
Peiffer startet ins Rennen
Mit seiner Leistung in der Mixed-Staffel war Arnd Peiffer nicht glücklich, heute möchte der 33-Jährige es besser machen und um die besten Plätze mitkämpfen. Unmöglich ist das nicht, immerhin konnte er im Sprint diese Saison schon zweimal bis auf das Podest vorlaufen.
14:37
Der erste Bø-Bruder legt los
Mit Tarjei Bø ist der nächste norwegische Biathlet auf die zehn Kilometer gegangen. Wie Laegreid stand auch er in dieser Saison schon im Sprint ganz oben auf dem Podest.
14:37
Die ersten Zwischenzeiten
Die ersten Zwischenzeiten stehen inzwischen, haben aber im Vergleich zu den anderen Zeiten eher geringere Bedeutung. Es führt der Schwede Ponsiluoma vor Lukas Hofer aus der italienischen Mannschaft.
14:36
Weger auf der Strecke
Der erste Starter aus dem Swiss-Team macht sich auch auf und startet in sein Rennen. Bisher steht für den 31-Jährigen in dieser Saison nicht viel zu Buche. In Oberhof ging es aber immerhin schon einmal auf das Podest. Auch im Sprint hat er mit Platz vier beim Saisonstart schon ein gutes Ergebnis feiern können.
14:35
Der erste Topfavorit stürmt los!
Mit Sturla Holm Laegreid springt der erste starke Norweger aus dem Starthäuschen und begibt sich auf die zehn Kilometer. Einmal konnte Laegreid in dieser Saison bereits im Sprint auf die Eins laufen, hinzu kommen drei weitere Siege in anderen Disziplinen.
14:34
Ponsiluoma gestartet
Martin Ponsiluoma aus Schweden zählt heute hingegen zum erweiterten Favoritenkreis und stand im Sprint in diesem Winter auch schon auf dem Podest. Es wird auch nicht mehr lange dauern, dann ist der erste norwegische Starter im Rennen.
14:31
Ermits eröffnet Rennen
Kalev Ermits aus Estland macht sich auf und eröffnet als erster von 104 Startern das heutige Rennen. Punkte konnte er in dieser Saison noch nicht holen, entsprechend gilt er nicht als Favorit.
14:27
Die Bedingungen
Die Pokljuka empfängt die Athleten heute mit knackigen Temperaturen an die minus zehn Grad. Dazu gibt es immer wieder leichten Schneefall.
14:20
Das Team der Schweiz
Bei den Schweizern bleiben die grossen Überraschungen in der Nominierung für den Sprint ebenfalls aus. Nominiert wurden für den Wettkampf Benjamin Weger, Jeremy Finello, Niklas Hartweg sowie Martin Jäger, der sich jüngst bei den Europameisterschaften in dieser Disziplin die Goldmedaille abholen konnte.
14:14
Klappt es auch im Sprint?
Ganz anders lief der erste Tag der Weltmeisterschaften für die österreichische Mannschaft und mit Silber in der Mixed-Staffel steht bereits eine Medaille zu Buche. Dass heute im Sprint eine weitere ÖSV-Medaille folgen wird, ist aber durch schwächere Laufleistungen unwahrscheinlich. Angeführt wird das Team von Simon Eder und David Komatz, die am Mittwoch den Auftakt in die Staffel gaben. Daneben wurden Julian Eberhard und Felix Leitner für den Sprint nominiert.
14:08
Das deutsche Aufgebot
In der Mixed-Staffel am Mittwoch war das deutsche Team doch etwas überraschend leer ausgegangen und kam nicht über Platz sieben hinaus, heute möchten die Männer für bessere Ergebnisse sorgen. Nominiert wurden für den heutigen Wettkampf Erik Lesser, Arnd Peiffer, Johannes Kühn und Benedikt Doll. Lesser und Peiffer waren bereits in der Mixed-Staffel am Start, waren dort aber mit ihren Leistungen unzufrieden. Doll wurde 2017 Weltmeister im Sprint, Kühn empfahl sich mit der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Polen.
14:01
Norweger die Favoriten
Als die Topfavoriten in das heutige Rennen gehen die Athleten aus Norwegen. Insbesondere Johannes Thingnes Bø heisst es auf der Rechnung haben, aber auch die übrigen Starter aus Norwegen sind ernstzunehmende Gegner, wenn es um Gold geht. Wie Johannes Thingnes Bø haben auch Johannes Dale, Sturla Holm Laegreid und Tarjei Bø in diesem Winter bereits im Sprint siegen können. Daneben heisst es die Franzosen Quentin Fillon Maillet und Emilien Jacquelin besonders zu beachten.
13:52
Das steht auf dem Programm
Der Sprint wird über 10 Kilometer gelaufen, zwei Mal geht es an den Schiessstand, wobei einmal stehend und einmal liegend geschossen wird. Bleibt eine Scheibe stehen, heisst es, eine Strafrunde von 150 Metern zu absolvieren. Durch weniger Schiesseinlagen haben die laufstärkeren Athleten die besseren Chancen.
13:45
Herzlich willkommen!
Nachdem die Biathlon-WM am Mittwoch mit der Mixed-Staffel eröffnet wurde, steht bei den Männern nun mit dem Sprint über die zehn Kilometer der erste Einzelwettkampf an. Um 14:30 Uhr geht der erste Starter auf die Strecke.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1.052
2NorwegenSturla Holm Laegreid1.039
3FrankreichQuentin Fillon Maillet930
4NorwegenTarjei Bø893
5NorwegenJohannes Dale843
6SchwedenSebastian Samuelsson817
7FrankreichEmilien Jacquelin812
8ItalienLukas Hofer753
9FrankreichSimon Desthieux724
10SchwedenMartin Ponsiluoma713