Ski alpin

Lindsey Vonn trainiert bereits für ihr Comeback

Lindsey Vonn strählt ihre Muskeln: Nächstes Jahr in St. Moritz und übernächstes Jahr in Südkorea sollen sie der Amerikanerin wieder Erfolg bringen.

Lindsey Vonn strählt ihre Muskeln: Nächstes Jahr in St. Moritz und übernächstes Jahr in Südkorea sollen sie der Amerikanerin wieder Erfolg bringen.

Eine Lindsey Vonn kennt keine Schmerzen. «Niemand kann mich je ein Weichei nennen», sagte sie noch am Sonntag, als sie nur einen Tag nach dem verheerenden Sturz in Andorra wieder zurück auf die Piste kehrte. Auch nach dem Saison-Aus steht die Amerikanerin zu ihrem Wort.

Noch keine Woche ist es her, seit der Sturz in Soldeu das Saisonende der amerikanischen Sprint-Queen bewirkt hat. Zwar bestritt sie am Sonntag danach noch die Super-Kombination und wurde dabei sogar Zwölfte – am Mittwochmittag musste die 31-Jährige aber den Hut nehmen und dem Weltcup-Zirkus «Goodbye» sagen.

Doch die Trennung von ihrer ganz grossen Liebe – dem Skifahren – soll nur vorübergehend sein. Denn Vonn schuftet bereits wieder auf ihr Comeback hin. In ihrem Fokus liegen vor allem die Weltmeisterschaften 2017 und die Olympischen Spiele 2018. Zu ihrem Instagram-Beitrag schreibt sie: «Frustration und Rückschläge treiben mich nur weiter an. Wenn ihr denkt, ich werde runterfahren, liegt ihr im Unrecht!»

Auf Instagram veröffentlichte sie heute Donnerstag ein Bild, das sie im Fitnessstudio beim Training zeigt.

Die Krücke im Hintergrund und der Redbull-Bidon dürfen auf dem Foto natürlich nicht fehlen:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1