Erfolgreiche Turner
Vier Medaillen für die Limmattaler Turner am kantonalen Frühlingswettkampf

Für die Geräteturner fand am Wochenende vom 7. Und 8. April der Saisonauftakt am kantonalen Frühlingswettkampf in Egg statt.

Sandra Haberthür
Drucken
Teilen
Yves Strässle in Action.

Yves Strässle in Action.

Stephan Strässle

Bei den jungen Turnern standen mehrere Limmattaler in den unterschiedlichen Kategorien im Einsatz. Vor allem in der Kategorie zwei überzeugten zwei Limmattaler, welche sich an der Spitze des Klassements einordneten: Finn Studer vom TV Weiningen zeigte einen fast perfekten Sprung, der mit der Note 9.80 belohnt wurde. Auch an den weiteren Geräten zeigte er einen sehr soliden Wettkampf und wackelte lediglich am Boden etwas. So konnte Finn mit einer Gesamtpunktzahl von 46.20 Punkten die Goldmedaille erturnen. Direkt dahinter klassierte sich der Trainingskollege Rafael Williner (ebenfalls Weiningen) mit 45.45 Punkten.

Und auch in den höheren Kategorien standen gleich mehrere Limmattaler im Einsatz.Im K6 wurde das Limmattaler Podest nur sehr knapp verpasst – von Yves Strässle (TV Urdorf), der mit 45.65 Punkten knapper vierter wurde. Er zeigte ebenfalls einen sehr guten Sprung, hatte aber am Barren noch einige Wackler zu verzeichnen, weshalb er am Schluss knapp das Podest verpasste. Deutlich besser ging es Mika Hodel (TV Weiningen) im K7. Mit der Tagesbestnote in seiner Kategorie von 9.45 am Barren und den sehr hohen Punkten am Sprung (9.70) und an den Schaukelringen (9.60) wurde Mika punktgleich mit Marco Schwendimann aus Neftenbach erster in der starken Kategorie 7. Die Freude über die Goldmedaille war klar.

Bronze Medaille für Haug

Zu guter letzt standen auch die Herren im Einsatz, wo auch der Präsident des TV Weiningens, Robin Haug, sein Können jeweils unter Beweis stellt. Mit einer guten Ring- und Sprung-Note wurde Robin guter dritter und durfte sich die Bronze-Medaille umhängen lassen.

Insgesamt war es also ein erfolgreiches erstes Wettkampfwochenende für die Limmattaler Turner, wobei auch erkennbar wurde, dass noch viel Potential besteht. Wir freuen uns auf die kommende Saison.

Aktuelle Nachrichten