Champions League
Leiden mit Ajax und seinen Spielern – Bilder des Schmerzes, die unter die Haut gehen

Waren wir nicht alle ein bisschen Ajax? In den letzten Monaten hat die Wundertruppe von Erik ten Hag die Herzen vieler neutraler Fussballfans erobert. Der Underdog hat die Mächtigen des Fussballs das Fürchten gelehrt. Jetzt haben sie die ganze Härte des Geschäfts zu spüren bekommen. Man möchte am liebsten mitweinen.

Ralf Meile
Merken
Drucken
Teilen
Die Bilder der Trauer – Weil Worte zu schwach sind für das, was Ajax gegen Tottenham erlebte
9 Bilder
Hakim Ziyech hat die Amsterdamer zwar mit einem herrlichen Tor 2:0 in Führung geschossen, aber am Schluss weinte auch er bittere Tränen.
Daley Blind steht der Schock ins Gesicht geschrieben. Er stand mit Ajax so kurz vor der Sensation, dass am Schluss bloss noch die Leere blieb.
Sie haben alles rausgehauen, die Ajax-Helden. Um ein Haar hätte es gereicht, aber Lucas Moura hatte etwas gegen das Amsterdamer Wunder.
Des einen Freud', des anderen Leid: Während für Ajax eine Welt zusammenbricht, können die Hotspurs ihr Glück kaum fassen.
Trauermarsch: Gemeinsam schreiten die Amsterdamer vor ihre Fans und bedanken sich mit einem traurigen Applaus für die tolle Unterstützung.
Victor Wanayama von Tottenham versucht Hakim Ziyech zu trösten. Vermutlich nicht allzu erfolgreich.
Das Ende. Aus. Vorbei. Wir sind auf dem bitteren Boden der Realität gelandet – härter hätte es nicht sein können.
Frenkie de Jong (vorne) und Daley Blind (Mitte) hat der Schock umgehauen.

Die Bilder der Trauer – Weil Worte zu schwach sind für das, was Ajax gegen Tottenham erlebte

Keystone

Ajax Amsterdam hat in diesem Frühling die Herzen neutraler Fussballfans erobert. Mit Offensivfussball, frisch von der Leber weg. Erst wurde im Achtelfinal der Champions League der Titelverteidiger Real Madrid weggeballert. Dann musste Juventus mit Weltfussballer Cristiano Ronaldo dran glauben.

Und im Halbfinal ist Ajax soooooooo nah dran, um 24 Jahre nach dem grossen Team um Spielmacher Jari Litmanen wieder in den Final der Königsklasse vorzustossen. Nur noch Sekunden fehlen den «jungen Wilden» – da schiesst Lucas Moura das 3:2 für Tottenham, damit stehen die «Spurs» im Endspiel. Wie vom Blitz getroffen sacken mehrere Ajax-Spieler zusammen und auch nach dem Schlusspfiff können die Niederländer nicht fassen, was ihnen soeben widerfahren ist.