Nach 2:00,14 Minuten überquerte Büchel bei ihrem ersten Freiluftstart in dieser Saison die Ziellinie und verbesserte damit ihre persönliche Bestzeit, die sie in der Halle aufgestellt hatte, um knapp acht Zehntel. Mit der Zeit erfüllte sie gleich im ersten Anlauf die WM- und Olympia-Limite für Peking 2015 und Rio de Janeiro 2016.

In Europa war in diesem Jahr erst eine Läuferin schneller, in der Weltjahresbestenliste liegt die Ostschweizerin an sechster Stelle. Ihren nächsten Auftritt über 800 m hat Büchel am kommenden Freitag in Montbéliard (Fr) geplant.

Büchel erfreut sich schon seit langer Zeit einer bestechender Form. Im März wurde sie in Prag Hallen-Europameisterin, vor zwei Wochen lief sie in Pliezhausen (De) persönliche Bestzeit über 600 m (1:25,45) und am Pfingstmontag gelang ihr in Basel das gleiche über 400 m (54,76).