Mit 4,66 m verbesserte Büchler im zweiten Versuch ihren Rekord erneut um einen Zentimeter. Auf der Höhe von 4,71 m, ihrer Bestleistung im Freien, scheiterte die 32-jährige Bielerin dreimal nur ganz knapp. Auf Rang 2 landete die ehemalige Weltmeisterin Fabiana Murer aus Brasilien.

Büchler bewies mit ihrer Leistung, dass sie den Hallen-Weltmeisterschaften in Portland (USA, 17. bis 20. März) zuversichtlich entgegenblicken kann. Neben Büchler wird im Bundesstaat Oregon auch Hürdensprinterin Noemi Zbären an den Start gehen.