Leichtathletik

Valerie Adams bestätigt im Zürcher Hauptbahnhof ihr WM-Gold

Valerie Adams (Neus) realisiert ihren 14. Sieg in Serie.

Valerie Adams (Neus) realisiert ihren 14. Sieg in Serie.

Einen Tag vor dem Hauptprogramm von Weltklasse Zürich feiert Kugelstoss-Weltmeisterin Valerie Adams (Neus) am Mittwochabend im Züricher Hauptbahnhof ihren fünften Diamond-League-Erfolg in Serie.

Die 26-jährige Adams siegte mit 20,51 Metern knapp vor der Europameisterin Nadeschda Ostaptschuk aus Weissrussland (20,48) und sicherte sich die Prämie von 40'000 Dollar für den Gesamtsieg in der Diamond-League-Serie. Hinzu kamen 10'000 Dollar für den Tagessieg. Adams, die vom Schweizer Jean-Pierre Egger trainiert wird, feierte den 14. Sieg in Serie. Die letzte Niederlage hatte sie vor einem Jahr in Zürich gegen Ostaptschuk erlitten. Die gelungene Revanche hing an einem seidenen Faden. Ostaptschuk verdrängte Adams im fünften Versuch mit 20,48 von der Spitze. Unmittelbar danach stiess die Neuseeländerin noch 3 Zentimeter weiter.

Fünf Tage nach dem überraschenden WM-Erfolg des jungen Deutschen David Storl in Daegu schlugen seine Kugelstoss-Konkurrenten zurück. Der 21-Jährige belegte mit 21,23 Metern nur den fünften Platz hinter Vize-Weltmeister Dylan Armstrong aus Kanada (21,63), den Amerikanern Ryan Whiting (21,52) und Ex-Weltmeister Reese Hoffa (21,39) sowie Olympiasieger Tomasz Majewski aus Polen (21,38).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1