Dies, da er für alle Rennen seit 15. Juli 2012 nachträglich disqualifiziert wurde.

Eigentlich hätte Gay, der im Vorjahr positiv auf anabole Steroide getestet worden war, eine mehrjährige Sperre gedroht. Da er aber mit der USADA zusammenarbeitete, kam er mit einem Jahr davon und darf damit ab Juni diesen Jahres seine Karriere fortsetzen.