Dies sagte Coe der Zeitung "The Times". Er würde sich glücklich schätzen, seinem Sport vorstehen zu können, so der zum Lord geadelte 55-Jährige. Die IAAF wird noch drei Jahre vom Senegalesen Lamine Diack (79) geführt, der letzten August wiedergewählt worden ist. Coe muss sich 2015 auf Konkurrenz einstellen: Auch der frühere Stabhochsprung-Weltrekordler Sergej Bubka (Ukr) will sich für das IAAF-Präsidium bewerben.