Über 100 m siegte Schenkel in 10,48 Sekunden. Schneller sind in diesem Sommer nur Alex Wilson (10,20) und Rolf Malcolm Fongué (10,43) gelaufen. Die halbe Bahnrunde lief Schenkel bei leichtem Gegenwind in 20,94 Sekunden. Damit ist er hinter Wilson (20,76) und Bastien Mouthon (20,82) ebenfalls die Nummer 3 der nationalen Saisonbestenliste. Insbesondere die 200-m-Zeit lässt einiges erhoffen: Die letztjährige EM-Limite über diese Distanz lag bei 20,95 Sekunden.