Die 5000-m-Läuferin Sabine Fischer bangt um ihren WM-Start. Die Glarnerin verspürt Schmerzen im Fussgelenk. Die Beschwerden stünden in keinem Zusammenhang mit der ausgeheilten Sehnenscheidenentzündung im linken Fuss, sagte Delegationschef Peter Haas. Der diffuse Schmerz, der ins Fussgelenk ausstrahlt, trat erst am Mittwoch auf.

Sabine Fischer unterzog sich am Freitag in Daegu einer MRI-Untersuchung und bestreitet heute Samstag einen Abschlusstest. Danach fällt der Entscheid, ob ein Einsatz am Dienstag Sinn macht.