Leichtathletik

Podest für Sprunger, Hallen-Weltrekord im Dreisprung

Neue Weltrekordhalterin in der Halle: die venezolanische Dreispringerin Yulimar Rojas

Neue Weltrekordhalterin in der Halle: die venezolanische Dreispringerin Yulimar Rojas

In ihrem letzten Rennen der Hallensaison läuft Lea Sprunger (COVA Nyon) beim Hallenmeeting in Madrid über 400 m in 52,26 Sekunden auf den 2. Platz.

Die Hallen-Europameisterin erreichte damit im vierten Rennen auf der World Athletics Indoor Tour ihren vierten Podestplatz. In Spaniens Hauptstadt musste sie sich nur der Polin Justyna Swiety-Ersetic geschlagen geben, die in 51,93 Sekunden siegte - dieser Wert entspricht exakt Sprungers Saisonbestzeit.

Damit ist die Hallensaison für die Waadtländerin zu Ende. Weil die Mitte März in China geplante WM wegen des Coronavirus um ein Jahr verschoben wurde, gilt Sprungers Fokus nun der Vorbereitung auf den Sommer. Dann sind die Olympischen Spiele in Tokio und die EM in Paris die bedeutendsten Anlässe für die letztjährige WM-Vierte über 400 m Hürden.

Im Dreisprung stellte die Venezolanerin Yulimar Rojas in Madrid einen Hallen-Weltrekord auf. Mit 15,43 m sprang die 24-jährige Weltmeisterin sieben Zentimeter weiter als die bisherige Rekordhalterin Tatjana Lebedewa am 6. März 2004 in Budapest.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1