Leichtathletik
Martina Strähl erfüllt WM-Limite am Frankfurt-Marathon

In Frankfurt realisierte die Solothurnerin Martina Strähl das wertvollste Resultat ihrer bisherigen Marathon-Karriere. Als Sechste verbesserte die Läuferin vom LV Langenthal ihre persönliche Bestleistung um nicht weniger als sechs Minuten.

Merken
Drucken
Teilen
Martina Strähl schafft die Limite. (Archiv)

Martina Strähl schafft die Limite. (Archiv)

KEYSTONE

Mit 2:30:58 Stunden unterbot Strähl die Limite für die WM 2017 in London um fast vier Minuten. Nebenbei stellte sie die viertbeste Marathon-Leistung einer Schweizerin (hinter Maja Neuenschwander, Franziska Rochat-Moser und Chantal Dällenbach) auf.

«Ich hatte ein perfektes Rennen», so Strähl. «Ich habe in einer guten Tempogruppe Unterschlupf gefunden und hatte nie eine Krise. Erst auf den letzten sechs Kilometern wurden die Beine schwer. Es herrschten beste Laufbedingungen - und die Stimmung war grandios.»

Frankfurt. Marathon. Frauen: 1. Mamitu Daska Molisa (ETH) 2:25:27. Ferner: 6. Martina Strähl (SUI) 2:30:58. 16. Vanessa Pittet (SUI) 2:41:35. 21. Daniela Aeschbacher (SUI) 2:44:53.