Urech blieb damit um eine Hundertstelsekunde unter der A-Limite für die WM in Daegu (SKor/27. August - 4. September). Es ist dies Urechs viertbeste Zeit der Karriere. Letztes Jahr blieb die Emmentalerin fünfmal unter der 13-Sekunden-Marke. Ihre persönliche Bestleistung liegt seit Weltklasse Zürich bei 12,81.

Nächster Fixpunkt in der Planung von Urech und ihrem Trainer Sven Rees ist das Diamond-League-Meeting am Donnerstag in Rom. Ihr erstes grosses Saisonziel ist die U23-EM Mitte Juli in Ostrava (Tsch).