Leichtathletik

Irene Pusterla neu EM-Sechste

Irene Pusterla mit einem Sandbogen für die Fotografen.

Irene Pusterla mit einem Sandbogen für die Fotografen.

Die Weitspringerin Irene Pusterla wird in den Statistiken bald als EM-6. von Helsinki 2012 geführt werden. Die vor ihr klassierte Karin Mey Melis (Tür) gab in Finnland eine positive Dopingprobe ab.

Nun herrscht Klarheit, weshalb die 29-jährige Mey Melis auf die Finalteilnahme an den Olympischen Spielen in London verzichtet hat. Der Rückzug erfolgte wegen eines positiven Dopingtests, welcher der gebürtigen Südafrikanerin Ende Juni nach ihrem 5. Rang an den Europameisterschaften in Helsinki nachgeweisen worden war. Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) erfuhr zu spät vom Vergehen, um den Olympiastart ganz zu verhindern. Mey Melis hatte den Qualifikations-Wettkampf als zweitbeste Springerin mit 6,80 m beendet.

Die WM-Dritte von Berlin klassierte sich in Helsinki mit 6,63 m vor Irene Pusterla, die Platz 7 (6,53) belegte und nun um einen Rang vorrückt. Mey Melis wird aller Voraussicht nach für zwei Jahre ab Juni 2012 gesperrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1