Die Polin verwies die Chinesin Zhang Wenxiu (76,75) deutlich auf Rang zwei. Bronze holte Sophie Hitchon aus Grossbritannien mit 74,54 m.

Beinahe hätte es noch einen vierten Leichtathletik-Weltrekord in Rio gegeben, nachdem Wayde van Niekerk über 400 m und die Äthiopierin Almaz Ayana über 10'000 m schon vor der Polin zugeschlagen hatten. Die Steeplerin Ruth Jebet verpasste in 8:59,75 Minuten den Weltrekord nur knapp. Die für Bahrain startende Kenianerin schien auf Rekordkurs, auf der Zielgeraden brach sie dann aber ein.