Leichtathletik

EM-Silber für Hürdensprinterin Lisa Urech

Hier sprintet Lisa Urech zum EM-Silber

Hier sprintet Lisa Urech zum EM-Silber

Die Hürdensprinterin Lisa Urech ist an den U23-Europameisterschaften in Ostrava ihrer Favoritenrolle nicht gerecht geworden. Die bald 22-jährige Emmentalerin holte hinter der Weissrussin Alina Talay Silber.

Urech ist erst die dritte Schweizerin, die an einer U23-EM eine Medaille gewonnen hat - bei der Premiere 1997 in Turku hatten André Bucher über 800 m und Marcel Schelbert über 400 m Hürden ebenfalls Rang 2 belegt.

Dennoch ist das Abschneiden von Urech eine leise Enttäuschung, blieb sie doch weit unter ihren Möglichkeiten. Mit 13,00 Sekunden war die Bernerin um 38 Hundertstel langsamer als bei ihrem am 3. Juli in La Chaux-de-Fonds aufgestellten Schweizer Rekord. Im Diamond-League-Meeting in Rom (12,84) sowie im Vorlauf in La Chaux-de-Fonds (12,80) hatte sie die Siegerzeit von Talay (12,91) ebenfalls deutlich unterboten - die Weissrussin verbesserte ihre Saisonbestzeit um drei Hundertstel.

In Ostrava vermochte sich Urech im Final gegenüber dem Vorlauf (13,01) nur unwesentlich zu steigern; in der 1. Runde war sie die Schnellste gewesen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1