In 13,10 Sekunden gelang dem 24-jährige Kubaner zwar keine überragende Zeit, doch die Genugtuung ist gross. Robles war bei den Weltmeisterschaften vor zwei Monaten in Daegu (SKor) als Sieger über 110 m Hürden disqualifiziert worden, weil er den drittplatzierten Athen-Olympiasieger Liu Xiang (China) an der vorletzten Hürde behindert hatte.