Leichtathletik

Die Aussprache stärkt die Position des Trainers – wie reagieren die Athleten?

Wie sieht die Männerstaffel (hier an den Heim-EM 2014) in Zukunft aus?

Wie sieht die Männerstaffel (hier an den Heim-EM 2014) in Zukunft aus?

Laurent Meuwly ist weiterhin Trainer beider Nationalstaffeln. Diese Meldung geht aus dem Treffen von je 8 Athletinnen und Athleten mit Meuwly sowie Leistungssportchef Peter Haas hervor.

Weil das Ergebnis des Treffens in Ittigen eine Bestätigung des Status quo ist, handelt es sich um keine Neuigkeit. Doch die Athleten wissen nun endgültig, woran sie sind: An der Position des bei ihnen umstrittenen Romands ist nicht zu rütteln.

Nach den Vorkommnissen an der Staffel-WM vor wenigen Wochen hatte es von Sportlern hinter vorgehaltener Hand Äusserungen gegeben, die in Richtung Absetzungsbestrebungen gingen.

Auf den Bahamas kam es bei den Männern zum offenen Konflikt, als der Schweizer 100-m-Rekordhalter Alex Wilson sich weigerte, über 4 × 100 m die belastungsintensive dritte Position zu laufen, mit Verweis auf die Sorge um sein angeschlagenes Knie. Meuwly fasste das offenkundig als Machtprobe auf und dispensierte Wilson, der während des Rennens demonstrativ im Hotel blieb. Die Stimmung sei im Anschluss daran noch schlechter gewesen als ohnehin schon, schildert ein Teammitglied.

Der Mittwoch wird wohl richtungsweisend

Das Treffen im «Haus des Sports» sei schon vor den Bahamas angesetzt worden, sagt Haas, der sich zum Inhalt der Gespräche nicht äussern will. Ein Grund für die Zusammenkunft war unter anderem ein schlecht besuchtes Staffeltraining.

Die Athleten sollten sich vor der Saison mittels Unterschrift verpflichten, eine bestimmte Anzahl von Staffelterminen wahrzunehmen. Das taten einige der grundsätzlichen Einzelathleten nur widerwillig respektive erst nach einem weiteren Gespräch mit Verbandsvertretern.

Am Mittwoch steht das nächste dieser Staffeltrainings auf dem Programm. Es ist denkbar, dass nicht mehr zum – finanziell stark unterstützten Projekt – gehört, wer nicht im Berner Wankdorfstadion erscheint. Aus freien Stücken, oder weil Laurent Meuwly nicht mehr auf sie oder ihn setzt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1