Leichtathletik

Bandis grosser Schritt Richtung Titel

Philipp Bandi wird in Bulle als Gesamtelfter bester Schweizer

Philipp Bandi wird in Bulle als Gesamtelfter bester Schweizer

Philipp Bandi läuft bei der Corrida Bulloise vor Marathon-Europameister Viktor Röthlin als bester Schweizer ins Ziel.

Der Berner Bahnläufer Philipp Bandi war knapp 2 Sekunden vor Röthlin im Ziel und machte mit dem Tagessieg im Post-Cup einen grossen Schritt Richtung Overall-Titel. Der Gesamtsieg im Post-Cup bildet das letzte Ziel in der sportlichen Karriere von Bandi, der unlängst seinen Rücktritt auf Ende Jahr erklärt hatte. Bei den Frauen lief als erste Schweizerin Mirja Jenni im Ziel ein. Die Favoritin Sabine Fischer verzichtete krankheitshalber.

Die Tagessiege in Bulle gingen an Tsegaye Mekonnen (Äth) und Marjam Yusuf Jamal, die Olympiadritte über 1500 m in London. Jamal, die einst in der Schweiz um Asyl nachgesucht hatte und in London 2012 die erste Olympiamedaille überhaupt für Bahrain gewann, trainiert derzeit in Lausanne und bereitet sich auf die Crosssaison vor.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1