Lopez siegte in der Zürcher Innenstadt bei Regen in 1:19:44 Sekunden im Finish vor den beiden Russen Alexander Iwanow, dem Weltmeister von 2013, und Denis Strelkow. Der Spanier verpasste trotz misslichen Bedingungen seine persönliche Bestzeit nur um 23 Sekunden. Lopez hatte vor einem Jahr in Moskau WM-Bronze gewonnen, an den Olympischen Spielen 2012 in London klassierte er sich im 5. Rang.

Zum Auftakt des Tages im Stadion Letzigrund legte Selina Büchel in der Morgensession einen starken Auftritt hin. Die 23-jährige Toggenburgerin und WM-Vierte in der Halle erreichte im Vorlauf über 800 m ohne Probleme als Gesamt-Elfte die Halbfinals, die am Donnerstagabend stattfinden werden. Büchel wurde in ihrer Serie in 2:02,14 Minuten Zweite.

Ebenfalls für die Halbfinals qualifizierten sich die beiden 400-m-Hürdenläuferinnen Petra Fontanive und Valentina Arrieta. Fontanive profitierte in ihrer Vorlaufserie von einem Fehlstart sowie einem Sturz einer Konkurrentin und wurde in 56,85 Sekunden Zweite, Arrieta qualifizierte sich in 57,02 Sekunden über die Zeit für die nächste Runde. Robine Schürmann schied in 58,16 Sekunden als Letzte ihrer Serie aus.

Auch für den Hürdensprinter Tobias Furer war nach einem Einsatz die EM zu Ende. Der in Basel studierende Zuger wurde an seinem 27. Geburtstag in seinem Vorlauf in 13,78 Sekunden, seiner zweitbesten je gelaufenen Zeit, Sechster.