NHL

Jetzt gibt es Unterstützung für Nico Hischier: Die New Jersey Devils gewinnen die Draft-Lottery

Die New Jersey Devis haben Nico Hischier im NHL-Entry-Draft 2017 an erster Stelle gezogen, jetzt dürfen sie 2019 wieder zuerst wählen.

Die New Jersey Devis haben Nico Hischier im NHL-Entry-Draft 2017 an erster Stelle gezogen, jetzt dürfen sie 2019 wieder zuerst wählen.

Obwohl sie die Playoffs deutlich verpassten, durften die New Jersey Devils am Dienstagabend jubeln. Das Team von Nico Hischier gewann die Lottery für den NHL-Draft vom 21. und 22. Juni dieses Jahres. Nach 2017 dürfen die Devils also auch in diesem Jahr zuerst wählen.

Für die Devils ist das Lotterieglück natürlich ein Segen. Die Chance, dass sie auf die erste Position vorrücken würden, lag bei 11,5 Prozent. So kommen sie nach 2017 und Nico Hischier erneut in den Genuss, sich eine Franchise-Stütze aussuchen zu können.

Zwei Spieler werden als Top-Picks für den Draft gehandelt. Der US-Amerikaner Jack Hughes und der Finne Kaapo Kakko. Hughes ist ein Center, der mit seinem Speed, seiner Geschmeidigkeit und seiner Spielintelligenz überzeugt. Auf der Centerposition wäre er natürlich direkte Konkurrenz für Nico Hischier – aber auch eine willkommene Verstärkung.

Highlights von Jack Hughes

Kakko spielte diese Saison in der finnischen Liga bei TPS Turku und mischte mit seinem 17 Jahren die Männer auf. In 45 Regular-Season-Spielen sammelte er 38 Punkte (22 Tore, 16 Assists).

Highlights von Kaapo Kakko

In fünf Playoff-Partien legte er nochmals vier Tore und einen Assist drauf. Mit seiner Grösse und seinem Gewicht, kann er den Puck bereits jetzt gut schützen. Mit seiner Technik und seiner Spielintelligenz kann er die Offensive dominieren.

Sowohl Hughes als auch Kakko wären gute Optionen für die New Jersey Devils und Nico Hischier.

Glücksbringer Taylor Hall

Es scheint, als hätten die Devils einen Glücksbringer in ihren eigenen Reihen. Denn Taylor Hall ist nun bereits neun Jahre in der NHL. Fünf Mal davon war er im Frühling bei dem Team, das die Draft-Lottery gewann.

Auch hinsichtlich der «Taylor Hall» ist der Nummer-1-Pick wichtig für die Devils. Halls Vertrag in New Jersey läuft in einem Jahr aus. Nun hat General Manager Ray Shero die Möglichkeit, sein Team nachhaltig zu verstärken und so gute Argumente in der Vertragsverhandlung mit seinem Superstar. (abu)

Meistgesehen

Artboard 1