Weltmeisterschaft in ägypten

Jetzt also doch: Handball-WM findet ohne Zuschauer statt

Setzt sich mit seiner Forderung durch: Norwegens Superstar bezeichnete die Zuschauerpläne des IHF als «absolut peinlich».

Setzt sich mit seiner Forderung durch: Norwegens Superstar bezeichnete die Zuschauerpläne des IHF als «absolut peinlich».

An der kommenden Handball-WM in Ägypten wollten die Verantwortlichen 20 Prozent der Zuschauerplätze besetzen. Jetzt folgt die Kehrtwende: Die Fans müssen draussen bleiben.

(frh) Er sorgte für Kopfschütteln, der Entscheid der Welthandballverbandes (IHF), an den Spielen der kommenden Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten bis zu 20 Prozent der Zuschauerkapazität nutzen zu wollen. Mehrere Spieler und Funktionäre äusserten heftige Kritik, jetzt wurde der Druck scheinbar zu gross: Am Sonntagabend gibt die IHF nach einem Spitzentreffen mit Vertretern der ägyptischen Regierung bekannt, dass die WM ohne Zuschauer stattfinden wird.

Die Handball-WM findet vom 13. bis 31. Januar in mehreren Hallen in Kairo statt. Die Schweiz hat sich für das Turnier nicht qualifizieren können.

Meistgesehen

Artboard 1