NLA

Guy Boucher verlässt SC Bern: «Eine grosse Last ist von mir gefallen»

Guy Boucher verlässt den SC Bern per Ende Saison.

Guy Boucher verlässt den SC Bern per Ende Saison.

Der SC Bern und Trainer Guy Boucher werden ihre Zusammenarbeit nach dieser Saison nicht fortsetzen. Der 44-jährige Kanadier möchte in seine Heimat zurückkehren.

Der SC Bern und Headcoach Guy Boucher werden ihre Zusammenarbeit nach dieser Saison nicht fortsetzen. Der Kanadier, der Ende Januar 2014 zum SCB gekommen ist, hat die sportliche Leitung des Klubs über seine Situation informiert und mitgeteilt, dass er sein Engagement beim SCB aus rein familiären Gründen nach Ende der laufenden Saison beenden und in seine Heimat zurückkehren möchte.

«Mit der Entscheidung, am Ende der Saison nach Nordamerika zurückzukehren, ist eine grosse Last von mir gefallen. Es war ein mehrmonatiger familieninterner Prozess, der zu diesem Entschluss geführt hat», wird der SCB-Coach in einer Medienmitteilung zitiert.

Tweet

Der Entscheid habe weder mit dem SCB, bei dem er sich sehr wohlfühle, noch mit anderen beruflichen Perspektiven zu tun. «Jetzt freue ich mich in der Organisation des SCB mit einem tollen Team umso mehr auf den weiteren Verlauf dieser Saison. Ich will mit meiner Mannschaft gewinnen. Und ich bin motivierter denn je, mehr von meiner Seite zu geben», erklärt Guy Boucher.

Der frühere NHL-Coach (Tampa Bay) hatte im Januar 2014 den Job bei den Bernern übernommen, schaffte es in jener Saison aber nicht, den SCB in die Playoffs zu führen. In der letzten Saison gewann er mit den Bernern den erstmals wieder ausgetragenen Schweizer Cup und erreichte mit ihnen die Playoff-Halbfinals. In der laufenden Saison liegt der SCB in der NLA auf Platz 5 (ndö/si)

NEU: watson Content Box (JSON Feed)

Meistgesehen

Artboard 1