Olympia
Grosszügig: Russland beschenkt seine Olympia-Helden von Sotschi mit Luxusautos

Alle russischen Medaillengewinner von Sotschi erhalten vom Staat einen Luxuswagen geschenkt. Premierminister Dimitri Medwedew überlegte sich sogar etwas für die Teenager ohne Fahrausweis: Sie erhalten zusätzlich einen persönlichen Chauffeur.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew übergibt der Eiskunstläuferin Julia Lipnitskaya in Moskau die Schlüssel zu ihrem neuen Luxusauto.
6 Bilder
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew übergibt dem Eiskunstläufer Jewgeni Pluschenko in Moskau die Schlüssel zu ihrem neuen Luxusauto.
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew spricht auf dem Roten Platz in Moskau mit der Eiskunstläuferin Julia Lipnitskai, die in ihrem neuen Luxusauto sitzt.
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew übergibt der Eiskunstläuferin Tajana Wolosotschar in Moskau die Schlüssel zu ihrem neuen Luxusauto.
Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew übergibt der Eiskunstläuferin Adelina Sotnikowa in Moskau die Schlüssel zu ihrem neuen Luxusauto.

Russland beschenkt seine Olympia-Helden mit Luxusautos Russlands Premier Dimitri Medwedew übergibt der Eiskunstläuferin Julia Lipnitskaya in Moskau die Schlüssel zu ihrem neuen Luxusauto.

Keystone

Den grossen Stolz auf die 44 Medaillengewinner lassen sich die Russen etwas kosten: Alle Medaillengewinnerinnen und -gewinner erhielten in Moskau einen brandneues Luxusauto geschenkt. Das berichtet die Online-Ausgabe der «Moscow Times».

Für jede Medaillenfarbe erhielten die Sportlerinnen und Sportler ein anderes Luxusmodell mit dem Logo des Olympia-Teams. «Ich bin ein wenig geschockt vom Auto, das ich bekommen habe», sagt Biathlon-Staffel-Olympiasieger Anton Schipulin.

Auch Geld ist geflossen

Zusätzlich zu dem Auto hatten die Medaillengewinner bereits im Vorfeld Prämien erhalten. 120000 Franken für Gold, 75000 Franken für Silber und 50000 Franken für Bronze.

Das Auto dürfte auch die beiden Eiskunstläuferinnen Julia Lipnitskaia und Adelina Sotnikowa erfreut haben. Doch selber fahren dürfen die beiden 15- und 17-jährigen Mädchen den Luxuswagen natürlich nicht. Aber auch daran hat Medwedew gedacht: Die beiden Minderjährigen erhalten zusätzlich einen persönlichen Chauffeur gratis zur Verfügung.