Presseschau
Granit Xhakas offener Brief: Das schreiben die albanischen Zeitungen

Granit Xhakas offener Brief an seine Landsleute in Albanien und im Kosovo hat für viel Wirbel gesorgt. In den Schweizer Medien wurde Xhaka für seine Aussagen harsch kritisiert. Die albanischen Medien reagieren mit mehr Verständnis und kritisieren vor allem die Berichterstattung des «Blick».

Henrik Furrer
Merken
Drucken
Teilen
Granit Xhaka hat zurzeit kein einfaches Verhältnis zu den Medien.

Granit Xhaka hat zurzeit kein einfaches Verhältnis zu den Medien.

Keystone
«Tema» thematisiert den «Blick»-Journalisten, den Xhaka aus der Pressekonferenz geschickt hat, weil er die Aussagen des Schweizer Nati-Spielers dermassen verdreht hat. «Tema» schreibt von einem regelrechten Krieg, den der «Blick» gegen Xhaka führt.
6 Bilder
«Bota Sot» berichtet von einem Facebook-Beitrag, den Kreshnik Spahiu, Gründer und Vorsitzender der nationalistischen Partei «Allianz Rot und Schwarz», an Xhaka adressiert hat. Darin schreibt Spahiu «Bravo mein Freund» und nennt Xhakas Absage an die kosovarische Nationalmannschaft einen patriotischen Akt, denn Kosovo sei kein eigenes Land und gehöre zu Albanien.
«Sport Panorama» verweist auf Xhakas Versprechen vor der EM, der Schweizer Nati treu zu bleiben und thematisiert die widersprüchliche Berichterstattung des «Blick». «Panorama Sport» kritisiert das Schweizer Boulevard-Blatt dafür, dass sie vor der Veröffentlichung von Xhakas offenem Brief stets berichtet hatten, Xhaka würde auch weiterhin für die Schweiz spielen und jetzt die Aussagen des Schweizer Nati-Spielers so verdreht, dass es so scheint, als wolle er eigentlich für Kosovo spielen.
«Shqip» publiziert den Brief Xhakas und nimmt den Arsenal-Söldner in Schutz. Im Titel steht Xhakas Aussage «Ich bin Albaner, kein Verräter».
Auch «Koha Jone» zeigt Verständnis für Xhakas Botschaft an seine Landsleute. Im Titel steht Xhakas Aussage «Verflucht mich nicht, ich bin genauso Albaner wie ihr».
«Mapo» übernimmt die Aussage Xhakas, dass es die Schuld der FIFA sei, dass er nicht für die kosovarische Nationalmannschaft spielen könne.

«Tema» thematisiert den «Blick»-Journalisten, den Xhaka aus der Pressekonferenz geschickt hat, weil er die Aussagen des Schweizer Nati-Spielers dermassen verdreht hat. «Tema» schreibt von einem regelrechten Krieg, den der «Blick» gegen Xhaka führt.

Screenshot «Tema»

Der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka:

Granit Xhaka
10 Bilder
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.
Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka ist der Passkönig. Diese Kunstfertigkeit wird er künftig bei einem englischen Klub unter Beweis stellen.

Granit Xhaka

Keystone
Taulant und Granit Xhaka: Zwei Brüder spielen für unterschiedliche Länder
5 Bilder
Ricardo Rodriguez (rechts) spielt für die Schweiz. Was machen Francisco (links) und Roberto?
Paul Pogba: Der Star der Franzosen. Seine Brüder spielen für Guinea.
Das bekannteste Fussballer-"Brüderpaar": Kevin Prince Boateng (links) und sein Halbbruder Jerome.
Tim Cahill (links), Australiens Topskorer und sein Bruder Chris, der den samoischen Pass besitzt.

Taulant und Granit Xhaka: Zwei Brüder spielen für unterschiedliche Länder

Keystone