Juventus Turin
Goalie-Legende Buffon hört bei Juve auf

Mit 40 Jahren ist Schluss: Die italienische Torhüter-Legende Gianluigi Buffon beendet am Samstag sein Engagement als Spieler bei Juventus Turin.

Drucken
Teilen
Juve-Keeper Gigi Buffon sagt Arrivederci!

Juve-Keeper Gigi Buffon sagt Arrivederci!

KEYSTONE/EPA EFE/RODRIGO JIMENEZ

Der Weltmeister von 2006 mit Italien spielte seit 2001 für Juventus und gewann mit dem italienischen Rekordmeister neun Meistertitel. Vor 17 Jahren war Buffon als damals 23-jähriges Talent von Parma zu den Turinern gestossen. In seinen 17 Jahren absolvierte Buffon über 650 Spiele für Juventus und prägte eine äusserst erfolgreiche Ära. Der Weltmeister von 2006 mit Italien gewann mit dem italienischen Rekordmeister neun Meistertitel und viermal den Cup.

Verwehrt blieb dem Goalie jedoch ein Triumph in der Champions League. 2003 scheiterte er mit Juventus ebenso an Liga-Konkurrent AC Milan (im Penaltyschiessen) wie 2015 an Barcelona (1:3) und 2017 an Real Madrid (1:4).

Auf einer Pressekonferenz verkündete der 40-Jährige am Donnerstag seine Entscheidung. Ob er seine Karriere fortsetzen oder direkt einen anderen Job beim italienischen Rekordmeister annehmen wird, will er in Kürze verkünden.

«Samstag wird mein letztes Spiel mit Juventus sein. Es ist der richtige Zeitpunkt. Ich hatte immer befürchtet, das Ende meiner langen Reise bei Juventus zu verkünden, nachdem mein Zenit überschritten ist, doch das ist nicht der Fall», sagte Buffon.

Am Samstag wird er in Turin gegen den Absteiger Hellas Verona das letzte Mal auf dem Platz stehen. Mit der italienischen Nationalmannschaft verpasste Buffon die Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) nach dem Aus im Play-off-Duell mit Schweden (0:1, 0:0). Buffon nahm an fünf Weltmeisterschaften teil.