YB - GC 0:1

Zwei verschossene Penaltys und ein Tor im Stade de Suisse

Brachte GC auf Siegkurs: Vero Salatic (Archivbild)

Brachte GC auf Siegkurs: Vero Salatic (Archivbild)

Die Grasshoppers kommen mit dem 1:0 auswärts in Bern gegen die Young Boys zum ersten Saisonsieg. Veroljub Salatic entscheidet im Stade de Suisse mit seinem Tor in der 84. Minute das Spiel.

Der GC-Captain bezwang nach einer Freistossflanke von Taulant Xhaka YB-Torhüter Wölfli mit einem Kopfballaufsetzer. Es war die Entscheidung in einer unterhaltsamen Partie vor 18'711 Zuschauern. Und dies, obwohl sich dem Heimteam in der Schlussphase durch Alain Nef (86.) und Mario Raimondi (93.) noch zwei Chancen zum Ausgleich boten.

Zum Matchwinner für die Gäste avancierte neben Torschütze Salatic deren Torhüter Roman Bürki. Der Nachwuchs-Internationale, der vor einer Woche beim 0:2 gegen Sion mit einem kapitalen Fehler noch ein Tor verschuldet hatte, zeigte eine fehlerfreie Leistung. Vor allem aber wehrte in der 53. Minute mit einer Glanzparade den Handspenalty von Moreno Costanzo ab. Bereits in der ersten Halbzeit hatte Bürki die beiden Abschlussversuche von Emmanuel Mayuka glänzend entschärft (9./28.).

Der Sieg der Zürcher war nicht unverdient. Zwar verzeichneten die Berner etwas mehr Spielanteile, die Gäste erarbeiteten sich aber ebenfalls einige sehr gute Torchancen. Bereits in der zweiten Minute scheiterte Frank Feltscher alleine vor dem Tor an Wölfli. Die beste Gelegenheit, in Fühung zu gehen, bot sich Nassim Ben Khalifa nach einer halben Stunde. Nach einem Foul von Jan Lecjaks an Michael Lang scheiterte der ehemalige YB-Stürmer mit seinem Penalty. Der YB-Captain war des Beste seines Teams, das auch im dritten Pflichtspiel der Saison nicht vollends überzeugen konnte.

Die Zürcher feierten im zweiten Spiel der Saison den ersten Erfolg. Vor allem Trainer Uli Forte dürfte ein Stein vom Herzen gefallen sein. Für den GC-Verantwortlichen war es saisonübergreifend der erste Sieg im neunten Spiel, nachdem zuvor sechs Niederlagen und nur zwei Unentschieden resultiert hatten.

Telegramm:

Young Boys - Grasshoppers 0:1 (0:0). - Stade de Suisse. - 18'711 Zuschauer. - SR Carrel. - Tor: 84. Salatic (Freistoss Xhaka) 0:1.

Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Veskovac, Lecjaks; Spycher; Christian Schneuwly (70. Vitkieviez), Farnerud, Costanzo (78. Raimondi); Mayuka (62. Martinez), Frey.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Vilotic, Grichting, Xhaka; Salatic; Hajrovic (88. Pavlovic), Gashi, Feltscher (57. Toko); Ben Khalifa; Paiva (65. Coulibaly).

Bemerkungen: YB ohne Bobadilla, Doubaï (beide gesperrt), Simpson und Gonzalez (verletzt), Grasshoppers ohne Abrashi und Zuber (Olympia-Auswahl). 32. Wölfli wehrt Foulpenalty von Ben Khalifa ab. 53. Bürki wehrt Handspenalty von Costanzo ab. Verwarnungen: 26. Vilotic. 31. Veskovac. 83. Vitkieviez (alle wegen Fouls).

Meistgesehen

Artboard 1